Die AIDA Seenotrettungsübung – schnell erledigt!

Die AIDA Seenotrettungsübung ist die einzige „Veranstaltung“ an Bord, an der ALLE Gäste ohne Ausnahme zwingend teilnehmen müssen. Das ist gesetzlich vorgeschrieben, alle Reedereien müssen diese Übungen in irgendeiner Form durchführen.

Inzwischen geht das bei AIDA zum Glück viel einfacher und komfortabler als früher. Mit nur zwei Schritten ist das Thema erledigt:

Tipp von Daniel: Hafeninfos
Auf der folgenden Seite findest Du Links zu teilweise sehr ausführlichen Hafeninformationen (Lage der Kreuzfahrtanleger, Park- & Übernachtungsmöglichkeiten in den Abfahrtshäfen, Sehenswürdigkeiten, etc. - mit umfangreicher Karte) für viele Kreuzfahrthäfen im Überblick:
Hafeninfos &  Landausflüge auf eigene Faust

1. Digitale Sicherheitseinweisung absolvieren

Die digitale Sicherheitseinweisung kann man über das Kabinen-TV oder auf einem Mobilgerät (per AIDA App oder über das AIDA Bordportal) erledigen. Eine ausführliche Anleitung gibt es natürlich auch.

Im Grunde muss man sich nur ein Video anschauen und ein paar Texte durchlesen. Das ist keine große Sache und in ein paar Minuten erledigt. Am besten erledigt man das so schnell wie möglich, also sobald man auf die Kabine kann.

AIDA Seenotrettungsübung - Die digitale Sicherheitseinweisung

2. Bordkarte am Sammelplatz scannen lassen

Zum Abschluss muss man noch in einem bestimmten Zeitfenster mit angelegter Rettungsweste zum Sammelplatz. Bei uns war das z. B. zwischen 13 und 17 Uhr. Die genaue Zeit steht ebenfalls in der Anleitung. So weiß jeder, wie man die Rettungsweste korrekt anlegt und auch, wohin man sich im Notfall begeben muss.

Das Anlegen der Rettungsweste ist eigentlich ist das ganz einfach – wenn man weiß, wie es geht. Es gibt verschiedene Versionen der Rettungswesten. Die Westen auf der AIDAprima waren z.B. etwas anders anzulegen als die, die wir von früheren Reisen kannten. In jedem Fall solltest Du darauf achten, dass keiner der Haltegurte planlos rumbaumelt. Wenn ein Gurt herunterhängt, kann man drauftreten und stürzen. Gerade im Treppenhaus kann das richtig wehtun!

AIDA Seenotrettungsübung - Rettungswesten im Schrank

Am Sammelplatz (wo Du den findest steht z. B. auf Deiner Bordkarte oder der Rettungsweste) wird noch kurz die Bordkarte gescannt – und das war’s auch schon:

DU HAST URLAUB!

Läuft also alles ganz entspannt und ist schnell erledigt.

AIDA Seenotrettungsübung - Musterstation auf AIDAnova

AIDA Seenotrettungsübung
für die Crew

Für die Crew gibt es dann noch die „normale“ Seenotrettungsübung vor dem Auslaufen. Nur die Gäste, die die digitale Sicherheitseinweisung noch NICHT absolviert haben, müssen an dieser Übung teilnehmen. Man sollte also wirklich zusehen, dass man das rechtzeitig vorher erledigt… 😉

Fazit zur neuen AIDA Seenotrettungsübung

Klasse! Uns hat die Übung früher immer genervt, weil man ggf. den ganzen Nachmittag diesen Pflichttermin vor sich hergeschoben hat. Es war auch nicht gerade angenehm, dicht gedrängt auf einem Sammelplatz zu stehen. Ärgerlich waren auch die unnötigen Verzögerungen, weil einige Gäste nicht oder nicht rechtzeitig zum Sammelplatz gekommen sind. Das hat jetzt endlich ein Ende. Wer jetzt „nicht mitspielt“, hat nur selbst die Konsequenzen zu tragen. Die Mitreisenden werden damit nicht mehr belästigt. Die Kreuzfahrt ist damit noch ein Stückweit entspannter geworden.

AIDA Seenotrettungsübung Video

Am 14.06.2022 gab es auch in den AIDA News Infos zur digitalen Sicherheitseinweisung. Das Video habe ich passend „vorgespuhlt“ ;-)

Der Ablauf der alten Seenotrettungsübung (vor 2020)

Den folgenden Text hatte ich damals für die alte AIDA Seenotrettungsübung VOR 2020 geschrieben. Sei froh, dass Dir der Aufwand jetzt erspart bleibt… ;-)

Zuerst erfolgt eine Ankündigung mit kurzer Erklärung über die Bordsprechanlage. Die Übung startet dann mit einem akustischen Signal: Sieben kurze und ein langer Ton.

Die meisten Gäste legen die Rettungsweste schon in der Kabine an und gehen dann mit angezogener Weste zu ihrer Musterstation. Du kannst die Weste auch mitnehmen. Dann achte aber darauf, dass keiner der Haltegurte herunterhängt und zur Stolperfalle wird. Auf keinen Fall solltest Du die Weste auf dem Weg versuchen anzuziehen! Das stört, lenkt ab und kann zu Stürzen führen (Stichwort: Haltegurte). Auf dem Weg zur Musterstation stehen überall Crewmitglieder, die Dir den Weg weisen.

Wenn alle Passagiere angekommen sind und die Anwesenheitsliste noch nicht vollständig ist, werden die Kabinennummern der fehlenden Gäste aufgerufen. Es kann sich also niemand vor der Übung drücken. Je weniger Gäste aufgerufen werden müssen und je schneller sie sich melden, desto früher kann die Übung beendet werden… ;-)

Die Crew prüft, ob sich noch jemand in den Kabinen befindet. Die überprüften Kabinen werden als „evakuiert“ gekennzeichnet. Das dafür nötige Schild befindet sich unten an der Innenseite des Kabinenbadezimmers. Um an das Schild zu kommen, muss das Crewmitglied also auch das Badezimmer kontrollieren – clever, nicht? 

AIDA Seenotrettungsübung -

Anschließend erfolgt eine zweisprachige Sicherheitsbelehrung und es wird vorgeführt, wie man die Rettungsweste korrekt anlegt. Der Kapitän erklärt die Übung danach für beendet. Ab jetzt hast Du URLAUB!

Falls Du befürchtet haben solltest, dass Du tatsächlich in eines der Rettungsboote steigen musst, kann ich Dich beruhigen: Das ist NICHT Bestandteil der Übung… ;-)

Tipp: Kreuzfahrt-Coach Newsletter

In meinem kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Daniel - Der Autor (DF)

Seit unserer ersten Kreuzfahrt im April 2013 mit AIDAstella bin ich "kreuzfahrtsüchtig" und betreibe seit Mitte 2016 das Blog "Kreuzfahrt-Coach.de".

Ausführlichere Infos zu mir, unseren Reisen und dieses Blog findest Du auf der Seite

Über mich 

Autorenkürzel (DF) = Daniel Finger