Anzeige - Dieses Blog wird durch Werbung finanziert. * = Affiliate Werbelinks. Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich eine Provision. Der Preis ändert sich für Dich nicht. Mehr Infos klick hier.

Startseite » Kreuzfahrten » Kreuzfahrten ab Kiel

Kreuzfahrten ab Kiel, Sehenswürdigkeiten & Hoteltipps (DF)

Kreuzfahrten ab Kiel lassen sich wunderbar mit einem Aufenthalt in dieser schönen Hafenstadt kombinieren. In diesem Beitrag möchten wir Dir eine Auswahl von Kreuzfahrten ab Kiel, die Sehenswürdigkeiten der Region, wissenswertes über die Kreuzfahrtterminals, empfehlenswerte Hotels, Restaurant-Tipps, etc. vorstellen. Kurz: Alles, was Dir für die Erkundung von Kiel auf eigene Faust und die Abfahrt mit einem Kreuzfahrtschiff aus diesem Hafen nützlich sein könnte.

Für die bessere Orientierung haben wir eine Karte erstellt, in der Du die Terminals, Hotels, Sehenswürdigkeiten, etc. findest und Dir einen schnellen Überblick verschaffen kannst:

NEU: AIDA „Leinen los“ ab Kiel

Kurzreisen (3 bzw. 4 Tage) mit AIDAblu

Verschiedene Abfahrtstermine ab dem 16.08.2020 bis zum 30.08.2020.

Inhaltsverzeichnis

Autorenkürzel MM = May Müller
Autorenkürzel DF = Daniel Finger

AIDA ab Kiel (DF)

AIDA startet mit sechs Kreuzfahrtschiffe ab Kiel. Es werden z. B. Kreuzfahrten in die Ostsee, nach Norwegen, Dänemark, Gr0ßbritannien & Irland, nach Island sowie diverse Kurzreisen und Transreisen angeboten.

Unsere Kreuzfahrten ab Kiel (DF)

Bisher sind wir zwei Mal mit AIDA ab Kiel gefahren: Im September 2016 für 4 Tage mit der AIDAaura nach Oslo und Kopenhagen und im Juli 2019 mit AIDAbella zu den „Nordischen Inseln mit Island“. Vor beiden Kreuzfahrten haben wir zwei Nächte in Kiel verbracht, um uns die Sehenswürdegkeiten (2016) und die Kieler Woche (2019) anzuschauen.

Kurzreisen ab Kiel

AIDAbella / AIDAluna, 2 bis 4 Tage
z. B. Oslo – Kopenhagen, Göteborg – Kopenhagen

Im September 2016 hatten wir endlich die Gelegenheit, die AIDAaura auf der Route Oslo – Kopenhagen kennen zu lernen. Mal wieder eine tolle Reise bei sehr gutem Wetter – kann man öfter mal machen… ;-)

Gerade bei solche Kurzreisen bietet es sich an, vorher ein paar Tage in Kiel zu verbringen und die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden.

Blick vom Schiff auf den Hafen von Oslo

Nordische Inseln mit Island

AIDAbella, 14 Tage
Invergordon – Reykjavik – Isafjörður – Akureyri – Lerwick/Shetland Inseln – Kirkwall – Århus

Diese Kreuzfahrt haben wir im Juli 2019 gemacht – einfach traumhaft! Tipp: Die Polarkreistaufe – unbedingt mitmachen!

Blick vom Kreuzfahrtschiff auf die Küste von Island

Weitere Abfahrten ab Kiel (DF)

Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Kreuzfahrten ab Kiel. Gut möglich, dass wir früher oder später auch noch mal ein davon antreten werden… ;-)

Norwegen & Ostsee ab Kiel mit AIDAcosma

Bei den Kreuzfahrten ab Kiel mit AIDAcosma, dem neuesten Schiff der AIDA-Flotte, hat man die Wahl zwischen drei Routen:

7 Tage Norwegen ab Kiel
z. B. mit Bergen, Haugesund, Nordfjordeid, Kristiansand

7 Tage Ostsee ab Kiel
z. B. mit St. Petersburg, Tallinn, Hellsinki

14 Tage Norwegen und Ostsee ab Kiel
Hier werden die ersten beiden Kreuzfahrten einfach kombiniert.

AIDAcosma im Überblick
  • 20 Decks,  2.626 Kabinen für max. ca. 6.600 Passagiere
  • 21 Kabinenvarianten, 17 Restaurants, 23 Bars
  • Beach-Club: Mit Folie überdachter Bereich einschließlich Pool, Bar, Lasershow, Bühne für Livemusik, etc.
  • Eisbar, Café Mare – Proud to Serve Starbucks Coffee
  • Brauhaus, Rock Box Bar, Disco „The Cube“, Studio X
  • Time Machine Restaurant
  • Fun Park Kids, Game Center, Wasserrutschen
  • Pool Deck
  • …und vieles mehr

Norwegen mit Lofoten & Nordkap

AIDAbella, 14 Tage
z. B. Århus – Bergen – Hellesylt – Geiranger Fjord – Bodø – Leknes – Nordkap / Honningsvåg – Haugesund

Großbritannien & Irland

AIDAbella, 14 Tage
z. B. Rotterdam – Dover – Liverpool – Fishguard – Dublin – Belfast – Invergordon – Århus

Ostsee ab Kiel / Ostsee 3

AIDAprima, 7 Tage, z. B.
Tallinn – St. Petersburg – Helsinki – Nynäshamn

Der Dom zu Helsinki

Highlights am Polarkreis

AIDAluna, 17 Tage
Kirkwall – Reykjavik – Isafjörður – Akureyri – Longyearbyen – Nordkap / Honningsvag – Hammerfest – Tromsø – Leknes / Lofoten – Bergen

Diese Kreuzfahrt steht auch noch auf unserer „ToCruise-Liste“… ;-)

Die St.-Magnus-Kathedrale in Kirkwall

Tipp von Daniel: Kreuzfahrt ab Kiel + Kieler Woche
Auslaufen mit Feuerwerk am letzten Tag der Kieler Woche – das war schon ein besonderes Erlebnis auf unserer Kreuzfahrt mit AIDAbella ab Kiel Richtung Island! Einen Haken hatte es aber: Wir haben noch nie so viel für die Bahnanreise und ein Hotel bezahlt… ;-) Und wenn man während der Kieler Woche mit der Bahn anreisen möchte, dann sollte man auf jeden Fall rechtzeitig Sitzplätze reservieren. Ich hatte mir zu viel Zeit gelassen und nicht mal in der ersten Klasse (!) waren zwei zusammenhängende Sitzplätze zu haben!

Kreuzfahrtterminals Kiel (MM)

Kiel ist dank seiner Ostseelage ein wichtiger Kreuzfahrthafen geworden. Im Sommer legen hier mehrmals pro Woche, ja teilweise täglich, Kreuzfahrtschiffe an- und ab. Mit vier modernen Kreuzfahrtterminals hat sich Kiel zum drittgrößten Passagierwechselhafen für Kreuzfahrten Nordeuropas entwickelt.

Drei der vier Terminals sind vom Hauptbahnhof aus wunderbar in 10-15 min Fußweg zu erreichen. Dazu zählen der Schwedenkai (Stena Line Fähren), der Norwegenkai (Color Line Fähren) und der Cruise Terminal Ostseekai. Alle drei sind leicht über die sog. „Blaue Linie“ zu finden, einer, wie der Name schon vermuten lässt, blauen Markierung auf dem Gehweg, die einen bis zum Terminalgebäude führt und einen gleichzeitig an ein paar Sehenswürdigkeiten der Kieler Innenstadt vorbeiführt (siehe Karte). 

Der weiter abseits gelegene Ostuferhafen ist leider nicht gut zu Fuß zu erreichen. Wenn man nicht sowieso mit dem Auto unterwegs ist, nimmt man am besten entweder ein Taxi am Kieler Hauptbahnhof (diese stehen hier zu jeder Tageszeit bereit) oder nutzt den ÖPNV ab Kiel Hauptbahnhof (siehe unten). 

Eine praktische Karte der Kieler Innenstadt mit blauer Linie und Terminals als PDF findest Du unter folgendem Link:
https://www.kiel-sailing-city.de/fileadmin/media/Dateien/pdf/Stadtmarketing/P181620_Abreiss_Stadtplan2018_RZ.pdf

 

Tipp von Daniel: Schau Dir unsere Karte an!
Weiter unten findest Du eine umfangreiche Karte von Kiel. Wir haben dort die Kreuzfahrtterminals, eine Auswahl an Hotels und Sehenswürdigkeiten etc. eingetragen. Die Karte dürfte Dir bei Deiner Planung sehr hilfreich sein.

Cruise Terminal Ostseekai (MM)

Der Cruise Terminal Ostseekai bietet Platz für gleich zwei Traumschiffe sowie einen hochmodernen Check-In Bereich für die Kreuzfahrtgäste. Beide Terminalgebäude zusammen haben eine Kapazität von unglaublichen 10.000 Passagieren. Leider ist der Cruise Terminal Ostseekai nicht nur der schickste der Kieler Kreuzfahrtkais, er ist auch der am weitesten vom Hauptbahnhof entfernt gelegene Anleger der drei Innenstadtterminals von Kiel (ca. 1,6km Fußweg). Entweder folgt man der „blauen Linie“ bis zum Alten Markt und gelangt dann über die niedliche Dänische Straße zum Anleger oder man zweigt am Alten Markt nach rechts ab zur Straße Wall und läuft noch ein Stück Richtung Norden.

Blick auf den Cruise Terminal Ostseekai Kiel mit AIDA Kreuzfahrtschiff im Hintergrund

Anschrift:

Wall 65, 24103 Kiel

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Wer weniger gut zu Fuß ist oder viel Gepäck hat, kann den am weitesten vom Bahnhof entfernten Terminal Ostseekai (ca. 1,6 km)  auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Folgende Busse bringen dich vom Kieler Hauptbahnhof zum Anleger (Haltestelle „Seegarten Ostseekai“):

  • Bus 41 in Richtung Kiel Tannenberg
  • Bus 42 in Richtung Kiel Rungholtplatz
  • Bus 61 in Richtung Kiel Rungholtplatz
  • Bus 62 in Richtung Kiel Woltersweg

Cruise Terminal Ostseekai Kiel parken:

Infos zu den Parkmöglichkeiten am Cruise Terminal Ostseekai in Kiel findest Du weiter unten.

Hotels und Restaurants am Cruise Terminal Ostseekai:

Infos, Buchungslinks und Locations empfehlenswerter Hotels & Restaurants um den Cruise Terminal Ostseekai findest Du über unsere Karte.
Außerdem un den Abschnitten zu Hotels und Restaurants weiter unten.

Mehr Infos & Links:

Mehr Infos zum Kreuzfahrtterminal Ostseekai:
https://www.portofkiel.com/cruise_ferry/unsere-terminals.html

Ostuferhafen (MM)

2014 erweiterete die Stadt Kiel ihr Kreuzfahrt-Portfolie um den 395m langen (Kailänge) „Liegeplatz Nr. 1“ im Ostuferhafen, der auch als moderner Industrie-und Frachthafen genutzt wird. Das neue Passagierterminal bietet modernste Check-in und Gepäckbereiche und einen fantastischen Blick auf die Kieler Förde. Da der „Liegeplatz Nr. 1“ an bereits vorhandene Hafenstrukturen mit „Industrie-Hintergrund“ angegliedert wurde, liegt er etwas außerhalb der Kieler Innenstadt und kann deswegen nicht bequem zu Fuß über die „blaue Linie“ erreicht werden. Weil die nächste Haltestelle des ÖPNV mit ca 500m vom Terminalgebäude immernoch recht weit weg ist, bietet sich auch das Nutzen eines Taxis an. Diese stehen zu allen Tageszeiten am Kieler Hauptbahnhof bereit.

Blick auf den Ostuferhafen Kiel mit Kreuzfahrtschiff

Anschrift:

Ostuferhafen, 24149 Kiel

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Folgende Busverbindung zum Ostuferhafen ist möglich: Ab Kiel Hbf den Bus 11 in Richtung Dietrichshof nehmen und an der Haltestelle „Grenzstraße“ aussteigen. Von hier sind es nur noch ca. 15 min Fußweg bis zum Check-in Bereich!

Ostuferhafen Kiel parken:

Infos zu den Parkmöglichkeiten am Ostuferhafen Kiel findest Du weiter unten.

Hotels am Ostuferhafen

Bei Abfahrten ab Kiel Ostuferhafen bietet sich das folgende Hotel unserer Liste besonders an: *Hotel Am Segelhafen Kiel. Es liegt mit 1,7km Entfernung vom Ostuferhafen sogar noch in fußläufiger Distanz.

Restaurants am Ostuferhafen

Da der Ostuferhafen abseits der innenstädtischen Restaurantszene liegt, ist das kulinarische Angebot hier leider etwas begrenzt: In fußläufiger Distanz findet man hier das Café Mumpitz für den kleinen Hunger und in ca. 1,3km Entfernung das gehobene Restaurant Alte Mühle (tolles „industrial“ Ambiente!), das deutsche Küche serviert. Wer mehr Auswahl möchte, sollte sich in die Kieler Innenstadt begeben. Einen guten Überblick findest Du in unserer Karte.

Mehr Infos & Links:

Mehr Infos zum Kreuzfahrtterminal Ostuferhafen: 
https://www.portofkiel.com/cruise_ferry/unsere-terminals.html

Norwegenkai (MM)

Am Norwegenkai verkehren täglich Color Line Fähren von Kiel nach Oslo. Der etwas kleinere Terminal hat eine Kapazität von 2500 Passagieren und bietet mit seiner Lage im Herzen Kiels sowie einem eigenen Gleisanschluss optimale infrastrukturelle Bedingungen für Fracht und Gäste. Um den Norwegenkai zu erreichen, folgt man einfach der „blauen Linie“ vom Hauptbahnhof aus nach rechts (Ausgang Raiffeisenstr.) Richtung Hörnbrücke (hier hat man übrigens auch einen tollen Blick auf den Hafen!). Danach sind es nur noch wenige hundert Meter bis zum Terminal-Gebäude. Insgesamt beläuft sich die Distanz auf ca. 850m (10min zu Fuß).

Blick auf ein Color Line Schiff am Norwegenkai in Kiel

Anschrift:

Norwegenkai, 24143 Kiel-Gaarden

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Zu Fuß geht es vom Bahnhof aus am schnellsten. Wer allerdings viel zu schleppen hat oder nicht gut zu Fuß ist, kann auch folgende Busverbindung nehmen: An der Westseite des Hauptbahnhofs in den Bus 100 (Richtung Laboe Hafen) steigen und 8min später an der Haltestelle Norwegenkai den Bus verlassen. Von der Haltestelle sind es dann noch gut 200m bis zum Terminalgebäude. Alternativ kann auch der Bus 11 in Richtung Kiel Pillauer Straße genommen werden. Dieser fährt einen etwas größeren Schlenker (insgesamt 9min Fahrtzeit) und die Haltestelle Kiel-Kieler Straße, die dem Anleger am nächsten ist, ist auch noch ca. 500m vom Terminal entfernt.

Norwegenkai Kiel parken (DF):

Infos zu den Parkmöglichkeiten am Norwegenkai Kiel findest Du weiter unten.

Hotels und Restaurants am Norwegenkai:

Infos, Buchungslinks und Locations empfehlenswerter Hotels & Restaurants um den Norwegenkai findest Du über unsere Karte. Außerdem un den Abschnitten zu Hotels und Restaurants weiter unten.

Mehr Infos & Links:

Mehr Infos zum Kreuzfahrtterminal Norwegenkai: 
https://www.portofkiel.com/cruise_ferry/unsere-terminals.html

Schwedenkai (MM)

Der Schwedenkai hat eine Kapazität von 3000 Passagieren und spielt somit in einer ähnlichen Größen-Liga wie der Norwegenkai. Durch seine Lage in der Innenstadt ist er für Passagiere sehr gut fußläufig zu erreichen. 2020 soll ein Landstromanschluss den ohnehin modernen Terminal Schwedenkai umweltfreundlicher und effizienter machen. Um zum Schwedenkai zu gelangen (vom Hbf), geht man zunächst aus dem Kieler Hauptbahnhofsgebäude hinaus und folgt der Straße nach links am ZOB vorbei bis zur Fußgängerzone Holstenstraße, der man Richtung Norden folgt.  In Höhe der Holstenbrücke biegt man rechts von der Holstenstraße ab und gelangt am Bootshafen und am Casino Kiel vorbei zum Anleger.

Blick auf den Office Tower am Schwedenkai Kiel

Anschrift:

Schwedenkai 1, 24103 Kiel

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Da sich der Terminal in unmittelbarer Nähe des ZOB und des Hauptbahnhofs befindet, ist der Weg am besten zu Fuß zu bestreiten. Wenn man der Kaistraße folgt (schnellster Weg), erreicht man den Terminal Schwedenkai in nur 7min (750m). Wer mit dieser Distanz bereits seine Schwierigkeiten hat, kann auf der Westseite des Bahnhofs die Busse 81 oder 91 bis zur Haltestelle Schwedenkai nehmen. Die Fahrt dauert ebenfalls ca. 7min.

Schwedenkai Kiel parken (DF):

Infos zu den Parkmöglichkeiten am Schwedenkai Kiel findest Du weiter unten.

Hotels und Restaurants am Schwedenkai:

Infos, Buchungslinks und Locations empfehlenswerter Hotels & Restaurants um den Schwedenkai findest Du über unsere Karte. Außerdem un den Abschnitten zu Hotels und Restaurants weiter unten.

Mehr Infos & Links:

Mehr Infos zum Kreuzfahrtterminal Schwedenkai: 
https://www.portofkiel.com/cruise_ferry/unsere-terminals.html

Parken Kiel Kreuzfahrt (MM)

In Kiel gibt es mehrere Parkangebote von verschiedenen Unternehmen. Hier stelle ich euch zwei der beliebtesten Optionen vor:

Parken in Kiel direkt in Terminalnähe (MM)

An allen Kreuzfahrtterminals gibt es Parkmöglichkeiten unmittelbar vor Ort. Diese kann man z.B. über die Website
http://www.portparking.de/#places

buchen. Hier gibt man zunächst seine Kreuzfahrt und den Terminal an, anschließend sucht man seinen Parkplatz online aus den noch frei verfügbaren Plätzen aus und bezahlt direkt auf der Website. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung per E-Mail kann man nun ganz entspannt zu seinem Parkplatz fahren und sein Kreuzfahrtabenteuer beginnen! Einen Haken gibt es: Die Parkhäuser- und Plätze sind meist noch ca. 5-12 Gehminuten von den Terminals entfernt! Gäste, die nicht gut zu Fuß sind oder sehr viel Gepäck haben sollten sich also zusätzliche Zeit für den Marsch einplanen, sich die Angebote unten anschauen oder gleich per Zug und Taxi anreisen.

Parken in Kiel – Komfortables All-Round-Paket (MM)

Der Urlaub sollte schon beim Parken beginnen? Wer diese Frage bejaht, sollte sich folgenden Service genauer anschauen:

„Parken zum Hafen Kiel“ (MM)

Das Unternehmen „Parken zum Hafen Kiel“ bietet vor den südlichen Toren der Stadt im Ort Nettelsee eine 24h Video-überwachte Garage für Fahrzeuge an und kombiniert das Angebot mit einem kostenlosen Shuttle zum gewünschten Ablegekai. Die Fahrtzeit zu den Terminals beträgt lediglich 15-20min. Weiterhin gibt es die Möglichkeit im Partnerhotel Schlüter zu nächtigen und sein Fahrzeug am Morgen der Abreise im 10 min entfernten Parkhaus des Unternehmens zu parken. Anschließend wird man entspannt und pünktlich zu seinem Terminal gebracht.

Weitere Infos findet ihr hier:
https://parken-hafen-kiel.de/

„Parken und Meer“ (MM)

Ein ähnliches All-Round-Angebot gibt es hier:
https://www.parken-und-meer.de/kiel

Bei diesem Anbieter kann allerdings zwischen Außenparkplätzen und Hallenparkplätzen ausgewählt werden (was im ersteren Fall natürlich relativ günstig ist) und es werden auch PKW-Überführungen zum Terminal angeboten. Da die Parkflächen wie beim ersten All-Round-Anbieter etwas außerhalb liegen, werden die Parkplatzbuchungen ebenfalls mit einem Shuttleservice kombiniert.

Parken in Kiel mit dem Wohnmobil (MM)

Hinweise und Möglichkeiten zum Parken mit einem Wohnmobil findet ihr hier:
http://www.portparking.de/wohnmobile
https://www.parken-und-meer.de/kiel

Taxibus von Parken und Meer auf dem Parkplatz am Terminal in Kiel

Hotels an den Kreuzfahrtterminals (MM)

Die drei Terminals Schwedenkai, Norwegenkai und Ostseekai liegen alle sehr dicht beieinander und in der Nähe des Kieler Hauptbahnhofs. Folglich sind alle Hotels unserer Liste auch für alle Terminals günstig gelegen bzw. empfehlenswert! Hier findet ihr eine Liste von Hotels verschiedener Preisklassen, die uns besonders ins Auge gestochen sind.

In der Nähe der drei großen City-Terminals (Schwedenkai, Norwegenkai, Ostseekai):

  • DJH Jugendherberge Kiel 
  • B&B Hotel Kiel
  • Intercity Hotel Kiel
  • Berliner Hof
  • LUXX Appartements und Suiten
  • Steigenberger Conti Hansa
  • Atlantic Hotel Kiel

Etwas weiter draußen, aber sehr zu empfehlen:

  • Romantik Hotel Kieler Kaufmann
  • Hotel Birke

Hinweis:
Die Hotels mit Links zur Buchung findest Du auch weiter unten in der Karte.

Bilck auf das Atlantic Hotel Kiel
Bilck auf den Eingangsbereich vom Hotel Berliner Hof Kiel

Kiel auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten und mehr (MM)

Kiel ist mit 250.000 Einwohnern die nördlichste Großstadt Deutschlands und wichtiger Dreh- und Angelpunkt für die gesamte Region. Ob Shopping, Kulturangebote oder Ausgehmöglichkeiten – die Landeshauptstadt Kiel bietet trotz seiner mittleren Größe viele Metropol-Funktionen und besticht dabei mit nordischer Gelassenheit und maritimen Flair!

Kiel Sehenswürdigkeiten – Was gibt’s zu sehen? (MM)

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Kiels ist das Kieler Rathaus, das mit seinem ausgefallenem Turm eher an Italien und weniger an Ostsee erinnert. Mittwochs und samstags kann der 106m hohe Turm bestiegen werden. Von oben (67m Höhe) hat man einen fantastischen Panoramablick auf die gesamte Innenstadt, den Hafen und auch auf die Kreuzfahrtschiffe! Ein optimaler Ort also für alle, die sich ihren schwimmenden Untersatz schon einmal von oben anschauen wollen oder gerne Schiffe beim an-oder ablegen „spotten“. Es werden auch Führungen durch das Gebäude angeboten.

Nedem Rathaus ist in der Kieler Innenstadt wohl der Hafen die wichtigste Sehenswürdigkeit. Dieser hat nicht wirklich ein „Zentrum“, sodass sich Anlegestellen mehr oder weniger bis zur Ostsee über die gesamte Förde verteilen. Um die interessantesten Orte zu sehen, empfiehlt sich eine Hafenrundfahrt mit einem Schiffsdampfer. Im Sommer starten die kleinen Boote drei Mal täglich an der Bahnhofsbrücke für einen 2-stündigen Trip, der auch am Ostseekai, dem Nord-Ostsee-Kanal und an den großen Kreuzfahrtschiffen vorbeikommt.

Wer noch mehr über den Hafen und seine Geschichte erfahren möchte, besucht das in der Nähe gelegene Schifffahrtsmuseum. Dieses bietet viele interessante und spannende Exponate über Kiel als Seefahrt- und Werftstandort und ist außerdem architektonisch äußerst sehenswert (es befindet sich in der ehemaligen Fischauktionshalle Kiels, die ein auffälliges sog. „Spitztonnendach“ aufweist)! Vor dem Museum liegt die Museumsbrücke, an der drei historische Schiffe vor Anker liegen.

Historisch ebenfalls interessant ist die Nikolaikirche aus dem 13. Jahrhundert, die am wuseligen Alten Markt liegt und das älteste Gebäude der Stadt ist.

Keine Lust auf noch „mehr Meer“? Kein Problem – es gibt auch weniger maritime Sights:

Der Botanische Garten Kiel ist eine gute Alternative für alle, die lieber wieder etwas mehr Erde unter den Füßen haben möchten. Neben Schaugewächshäusern und schönen Spazierwegen gibt es hier auch häufig Aktionen und Events wie Kunstausstellungen. Meist ist der Eintritt kostenlos bzw. gegen freiwillige Spende in die „Gießkanne“.

Bilck auf das Boot "Schilksee", mit dem wir die Hafenrundfahrt in Kiel gemacht haben
Bilck auf das Museumsschiff "Hindenburg" an der Museumsbrücke Kiel

Einkaufen und Flanieren (MM)

Doch noch vergessen die neue Bluse einzupacken? Macht nix – in Kiel kann man auch sehr gut shoppen und flanieren und im Zweifel Zurückgelassenes mit einem neuen Teil ersetzten. Direkt in der Nähe des Kieler Hauptbahnhofs befindet sich die Einkaufspassage „Sophienhof“, die 2013 frisch renoviert wurde und alle größeren Ketten beherbergt. Ebenfalls interessant ist die Holstenstraße, die zweitälteste Fußgängerzone Deutschlands. Hier findet man eine Vielzahl von kleineren und größeren Geschäften und erreicht am Ende den Alten Markt mit Nikolaikirche. Wer es ein bisschen individueller mag läuft die Holtenauer Straße entlang nach Norden. Vom Dreiecksplatz im Süden (zentrumsnah) bis zur Esmarchstraße im Norden findet man zahlreiche kleinere Geschäfte, Boutiquen und Restaurants. Vor allem der Start- und der Endpunkt dieser insgesamt 2km langen Spazierstrecke haben besonders viele niedliche Cafés und Shops zu bieten! Weitere Infos findet ihr unter folgendem Link: www.die-holtenauer.de . Luxuriösere Boutiquen und teurere Marken findet man in der kleinen Dänischen Straße, die am Alten Markt abzweigt.

Sehenswertes direkt am Meer (MM)

Wer mit dem Auto unterwegs ist, fährt ins Nahe gelegene Ostseebad Laboe. Hier, direkt an der Mündung der Kieler Förde in die Ostsee, steht das 85m hohe Marinedenkmal, das einst für die gefallenen deutschen Marinesoldaten im Ersten Weltkrieg erbaut wurde.  Heute ist das Denkmal allen verunglückten Seefahrern auf der Welt gewidmet. Hier gibt es zwei Aussichtsplattformen, von denen aus weit über sie Ostsee und die Förde geschaut werden kann. Neben dem beeindruckenden Denkmal, findet man im umliegenden Park direkt am Wasser das U-Boot U995, das im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde und ebenfalls zu besichtigen ist. Laboe ist auch mit der Fähre von der Bahnhofsbrücke im Kieler Zentrum zu erreichen.

Wer sich sehr für Schiffe interessiert, besucht auch die Mündung des Nord-Ostsee-Kanals. Dieser ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt (!) und verbindet auf einer Länge von ca. 100km die Nord- mit der Ostsee. An der Mündung in die Ostsee herrscht immer reges Treiben, das sich von der Aussichtsplattform auf einem Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg in Kiel-Wik sehr gut beobachten lässt. Neben der Plattform, befindet sich hier eine Schleusenanlage, über die interessante Infotafeln ausgestellt sind. In der Nähe befindet sich eine kleine Fähre, die beide Uferseiten miteinander verbindet und sogar kostenlos ist.

Ein bisschen mehr Ruhe und vor allem Sand unter den Füßen findet man am ruhigen und weniger touristischen Falckensteiner Strand im Nordwesten der Förde. Hier gibt es nur ein paar wenige Kioske und das Meer-wunderschön zum Entspannen!

Bilck auf das Marine Ehrenmal Laboe bei Kiel vom Wasser aus während der Hafenrundfahrt
Bilck auf das U-Boot in Laboe

Kiel am Abend (MM)

Neben den Theatern „Werftpark“ und dem vielseitigen „Kieler Schauspielhaus“, gibt es in Kiel sogar eine Oper. Des weiteren findet man in Kiel ein „Schloss“, in dem häufig Kulturveranstaltungen wie Lesungen und kleinere Konzerte stattfinden. Da es leider  zu großen Teilen im Krieg zerstört wurde, erinnert das Gebäude heute eher an ein Herrenhaus mit modernem Anbau. Das angeschlossene Restaurant ist äußerst beliebt. Trubelig wird es am Abend an Kiel’s „Alten Markt“ in der Altstadt, der von einigen Restaurants und Bars umringt ist. Ebenfalls viele Restaurants findet man im Stadtteil Brunswik/Damperhof rund um den Dreiecksplatz und die Brunswiker Straße. Lust noch etwas Geld für die Reise zu gewinnen? Direkt in der Nähe des Schwedenkais befindet sich das Casino Kiel.

Weitere interessante Museen in und um Kiel (MM)

Stadtgalerie Kiel (Kunst)
Kunsthalle (Kunst)
Freilichtmuseum Molfsee (Geschichte und Kultur)
Computermuseum (Technik)

Essen & Trinken: Restaurant & Café Tipps (MM)

Nette Cafés und Bistros (MM)

Noch zwei Stunden bis zum Check-in und ein kleiner Hunger kommt auf? In diesen Cafés und Bistros gibt es Kleinigkeiten und leckere Getränke:

  • Café Hilda (Kaffee, Frühstück, Terrasse, auch vegetarische und vegane Gerichte)
  • Café Resonanz (Kaffee, Frühstück rund um die Uhr, selbstgemachter Kuchen)
  • Café Brunswik (hippe Location, toller Falaffel-Teller, Kaffee und Tee)
  • Kaffeerösterei Kopiton (Kaffee, gemütliche Atmosphäre)

Mittelpreisige Küche in Kiel (MM)

Ein gutes und nicht zu teures Mittag-oder Abendessen findet man z.B. in den folgenden beliebten Restaurants:

  • Restaurant Längengrad (Tapas, Fisch, europäisch)
  • Restaurant Banmaai (thailändisch, in der hippen Brunswiker Straße gelegen)
  • Sidewalk (asiatisch, Asian street food)
  • Restaurant Mamajun (regionale Küche, modern interpretiert)
  • Café Phollkomplex (In-Treff der jungen Szene, Kunst, Drinks, gelegentlich Live-Musik, Kaffee und kleinere Gerichte)
  • Pizzeria San Remo (italienisch)
  • Steak House Nr. 1 (Steak, Hausmannskost)
  • Steakhouse Pastis (Steak, europäisch-französisch)

Gehobene Küche in Kiel (MM)

Wer mit einem luxuriösen Dinner seinen Urlaub starten oder abschließen möchte, sollte sich folgende Restaurants merken:

  • Restaurant Pier 16 im Hotel Atlantic (gehobene deutsche Küche)
  • Restaurant Ahlmanns im Romantikhotel Kieler Kaufmann (gehobene deutsche Küche)
  • Restaurant das neue WeinStein (mitteleuropäisch)
  • Restaurant Markmanns (BBQ)
  • Claudios Ristorante alla Scala (italienisch)
  • Restaurant Fischers Fritz im Hotel Birke (gehobene regionale Küche) Tipp: Etwas außerhalb des Zentrums aber definitiv den Abstecher wert!

Tipp von May:
Das Restaurant Längengrad liegt DIREKT am Schwedenkai und bietet mit seinen Panoramafenstern einen super Platz zum Schiffe gucken!

Kiel mit Kids (MM)

Eine Viertelstunde Autofahrt entfernt von Kiel befindet sich der großzügige Tierpark Gettorf. Gerade kleinere Kinder lieben das Streichelgehege mit Ziegen, Eseln und Schafen. Ebenfalls empfehlenswert ist das Aquarium GEOMAR des Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung. In mehr als 30 Schaubecken werden viele exotische, aber auch heimische Fischarten gezeigt und die Kids können auf spielerische Art und Weise ein Stück Ostsee kennenlernen. Zum Aquarium gehören außerdem vier Seehunde, die in einem Außenbecken an der „Kiellinie“ (so wird die Promenade am Wasser hier genannt) gehalten werden und zweimal täglich (außer an Freitagen) öffentlich gefüttert werden.

Kiel Ausflüge und Erlebnisse (DF)

Es gibt verschiedene Anbieter, die sich auf die Vermittlung von Ausflügen und Aktivitäten etc. spezialisiert haben. Statt umständlich jede einzelne Buchung selbst durchführen zu müssen, kannst Du Dir hier Dein persönliches Programm schnell und einfach selbst zusammenstellen. Außerdem bekommst Du viele Ideen und Vorschläge präsentiert, was man überhaupt alles in Kiel und Umgebung machen kann:

Meine-Landausflüge (DF)

Meine-Landausflüge.de hat sich voll und ganz auf die Bedürfnisse von Kreuzfahrt-Urlaubern ausgerichtet. Man kann gezielt nach Ausflügen für eine bestimmte Kreuzfahrt suchen und es gibt sogar eine „Pünktlich-zurück-zum-Schiff“-Garantie. Über den folgenden Link kommst Du direkt zu den Angeboten für Kiel:

GetYourGuide (DF)

Bei GetYourGuide kannst Du verschiedene Aktivitäten wie z. B. Ausflüge, Führungen oder auch Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten buchen.

Hier kannst Du Dir eine Auswahl an Ausflügen und Erlebnissen anzeigen lassen:

*Tipp: Bei GetYourGuide kannst Du eine Vielzahl von Ausflügen und Aktivitäten buchen. Eine Auswahl kannst Du Dir hier anzeigen lassen. Wenn Du eines der Angebote buchst, bekomme ich eine Provision (Affiliate-Links), der Preis ändert sich für Dich nicht - vielen Dank! Wenn Du auf den Button klickst, akzeptierst Du die Datenschutzerkläung von GetYourGuide und das Inhalte von GetYourGuide nachgeladen werden. Infos zum Datenschutz bei GetYourGuide findest Du HIER

Inhalt laden

Karte von Kiel (MM & DF)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Verbesserungsvorschlag / Neuen Ort von Interesse vorschlagen (DF)

Was fehlt noch auf der Karte? Du hast einen Fehler gefunden oder noch einen Tipp, was man sich unbedingt anschauen sollte? Hier kannst Du weitere Einträge und Änderungen für die Karte vorschlagen. Wir schauen uns Deinen Vorschlag gerne an und werden die Karte dann ggf. ergänzen:

Maritime Veranstaltungen in Kiel – die „Kieler Woche“ (MM)

Jedes Jahr im Hochsommer feiert Kiel das größte Sommerfest Nordeuropas: Die berühmte Kieler Woche. Mehr als 3 Millionen Besucher, ca. 4000 Segler aus über 50 Nationen und jede Menge historische Schiffe und Boote versammeln sich in den Gewässern und an der „Kiellinie“ der Landeshauptstadt. Neben den international verfolgten und professionellen Regatten in Kiel-Schilksee, gibt es auch sog. Kutterwettfahrten auf der Innenförde zu bestaunen. Die Wettfahrten können auf historischen Segelschiffen und Fördedampfern von Besuchern begleitet werden. Wer besonders dicht ans Geschehen möchte, versucht einen Platz auf dem „Kieler-Woche-Schiff“ zu ergattern, das mit Sonderrechten ausgestattet ist und täglich zu einer der Regattabahnen ablegt.

Highlight des Events ist die 2-stündige „Windjammerparade“, bei der ca. 100 Traditionssegler umgeben von vielen weiteren kleineren historischen Booten und neuen Yachten von der Innenförde bis zur Mündung der Kieler Förde fahren. Besonders gute Orte zum „Spotten“ der Schiffe sind folgende: Leuchtturm in Holtenau, Falckensteiner Strand, Mönkeberg und Möltenort (siehe Karte).

Neben den maritimen Highlights gibt es auch ein großes Volksfest am Rathausplatz und an der Kiellinie. Viele Bühnen mit berühmten Künstlern, kulinarische Vielfalt aus vielen Ländern und die sog. „Spiellinie“ für Kids sorgen für abwechslungsreiches Programm. Seit 2007 findet parallel zur Kieler Woche auch die „Internationale Balloon Sail“ statt. Aus über 70 Ländern treten hier Teams mit ihren Heißluftballons gegeneinander an. Zusätzlich gibt es ein aufwendiges Programm mit Fallschirmsprüngen, Modellflügen und einer Luftschiffparade.

Blick vom Hotel auf die Kirmes der Kieler Woche bei Nacht

Land / Sprache / Zeitzone / Währung (MM)

Land:
Deutschland

v

Sprache:
Deutsch

Zeitzone:
UTC +1

Währung:
Euro

Tipp

Im kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Die Autorin (MM)

Moin, ich bin May und im Norden Deutschlands heimisch! Ich liebe die nordische Gelassenheit und den skandinavischen Flair Kiels!

Wenn Du mehr über mich erfahren willst, dann klicke auf folgenden Link:
May Müller – eine Autorin stellt sich vor

Autorenkürzel (MM) = May Müller

Foto von May Müller

Der Autor (DF)

Seit unserer ersten Kreuzfahrt im April 2013 mit AIDAstella bin ich „Kreuzfahrtsüchtig“ und betreibe seit Mitte 2016 das Blog „Kreuzfahrt-Coach.de“.

Ausführlichere Infos zu mir, unseren Reisen und dieses Blog findest Du HIER – Über mich 

Autorenkürzel (DF) = Daniel Finger

Foto von May Müller

Tipp

Im kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Anzeige
 * = Affiliate Werbelinks. Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich eine Provision.
Der Preis ändert sich für Dich nicht. Mehr Infos klick hier.