Anzeige - Dieses Blog wird durch Werbung finanziert. * = Affiliate Werbelinks. Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich eine Provision. Der Preis ändert sich für Dich nicht. Mehr Infos klick hier.

Bergen auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten, Ausflüge & mehr 

Bergen ist mit ca. 270.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Norwegens und einer der geschäftigsten Kreuzfahrthäfen Skandinaviens. In diesem Artikel erfahrt ihr alles Notwendige über die vielseitige Kreuzfahrtdestination Bergen!

Inhaltsverzeichnis

Kreuzfahrthafen Bergen (MM)

Bergen ist mit ca. 600.000 Passagieren jährlich (2019) der wichtigste Kreuzfahrthafen in Norwegen und zählt zu den am häufigsten angefahrenen Kreuzfahrthäfen Skandinaviens. Bei dieser Wichtigkeit stimmt auch der Service: Die Seite Cruise-Norway hat eine „Anleitung“ für Kreuzfahrttouristen erstellt, die du hier findest: Anleitung

In Bergen gibt es insgesamt 5 Kreuzzfahrtschiff-Anleger sowie den Hurtigruten-Kai. Verwirrend ist allerdings, dass es nur 2 Terminalgebäude gibt, einen an den 4 Innenstadtanlegern Bontelabo, Skolten N und S sowie Festningskaien und einen direkt am Hurtigrutenkai.

Kreuzfahrtterminal Cruise Terminal Bergen

Die meisten Kreuzfahrtanleger in Bergen sind nur wenige hundert Meter von der Innenstadt entfernt, sodass alle Sehenswürdigkeiten und zentrale Hotels gut zu Fuß zu erreichen sind. Zu diesen Anlegern zählen:

Bontelabo (Schiffe bis 133m), Skolten N und S (je Schiffe bis ca. 330m) sowie der Festningskaien (Schiffe bis 300m). Alle Anleger gehen quasi „ineinander über“ und nehmen den gesamten Hafenbereich nördlich des Innenstadthafens von Bergen ein (Vågen-Hafen). Die Terminalgebäude des Cruise Terminals Bergen sind modern ausgestattet und liegen in der Mitte der 2 Skolten-Anleger. Die Anleger Bontelabo und Festningskaien verfügen über keine eigenen Terminalgebäude!

An den Anlegern Skolten N und S, die auch am häufigsten von den üblichen Kreuzfahrt-Reedereien angefahren werden, fährt auch direkt der Hop on Hop Off Bus ab! Wer die Strecke zu Fuß zurücklegt, kann direkt ein paar Sehenswürdigkeiten mitnehmen: Die Festung Bergenhus, die König Håkon Statue sowie die Håkonshallen – Bymuseet i Bergen liegen auf unmittelbarem Weg in die Innenstadt.

Anschrift:

Skolten N und S bzw. Cruise Terminal Bergen:
Skoltegrunnskaien 1, 5003 Bergen, Norwegen

Bontelabo:
Bontelabo 8, 5003 Bergen, Norwegen

Festningskaien:
100m von den Terminals Skolten N und S entfernt, siehe Karte

Mehr Infos & Links:

Eine grobe Übersichtskarte der Anleger, Links zu hilfreichen Websites und nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten findest du hier

Schiffe am Kreuzfahrtterminal in Bergen
Kreuzfahrtschiffe am Kreuzfahrtterminal in Bergen

Kreuzfahrtanleger Jekteviken und Hurtigrutenterminal

Sehr große Schiffe mit einer Länge von bis zu 500m müssen am Anleger Jekteviken im Dokken Hafen festmachen (hier gibt es keinen Terminal). Dieser liegt am Puddelfjorden ca. 1,5km südlich der Innenstadt, wo auch der Hurtigrutenkaien zu finden ist (Anleger der Fracht-und Passagierschiffe Hurtigruten; eigener Terminal). Vom Dokken Hafen gibt es kostenlose Shuttle-Busse bis zum Hafenausgang (hier liegt auch das Parkhaus des Hurtigrutenterminals). Von hier sind es nur noch wenige hundert Meter zu Fuß bis in die Innenstadt Bergens. Auto-Transporte werde für Rollstuhlfahrer angeboten.

Anschrift:

Adresse Jekteviken:
Nøstegaten 28, 5010 Bergen, Norwegen

Adresse Terminal Hurtigrutenkaien:
Nøstegaten 30, 5010 Bergen, Norwegen

Mehr Infos & Links:

Eine grobe Übersichtskarte der Anleger, Links zu hilfreichen Websites und nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten findest du hier

Blick vom Kreuzfahrtschiff auf Bergen in Norwegen

Hop On Hop Off  Bergen (MM)

Auch in Bergen gibt es Hop on Hop off Bus-Touren. Vorteil: Die Busse halten sogar direkt am Cruise Terminal Bergen (Skoltenkais) und sind eine super Alternative bei schlechtem Wetter (das es in Norwegen nun mal leider hin und wieder gibt). Ebenfalls praktisch: die meisten Hauptsehenswürdigkeiten werden angefahren und es gibt einen Stopp sowohl bei der Touristeninformation Bergens als auch bei der Talstation der Fløyen-Gipfelbahn! Mehr Infos findest du hier.

ÖPNV & Taxi:

Da die Innenstadt Bergens nicht sonderlich groß ist, können alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreicht werden. Wer trotzdem den ÖPNV nutzen oder Ziele außerhalb der Stadt besuchen möchte, kann Tickets in der Touristeninformation am Fischmarkt kaufen (Stadtzentrum). Mit der Bergen Card können alle Bybanen (Light Rail Züge) und Busse in der Region kostenlos genutzt werden!

Der Flughafen Flesland ist entweder mit einem Airport Bus oder dem Light Rail Zug Bybanen zu erreichen, wobei die erste Alternative die schnellere ist (ca. 30min) . Busse fahren ca. alle 15min in Richtung Zentrum und bieten somit eine flexible Anbindung. Tickets für die Airportbusse gibt es hier (wer im Voraus bucht, fährt günstiger): Tickets. Auf dieser Seite können auch alle Busstopps nachgeschaut werden. Mit der Bergen Card gibt es 20% Preisnachlass! Taxen stehen am Airport natürlich auch bereit.

Mehr Infos zum ÖPNV und zum Airport-Transfer findest du hier.
Mehr Infos zu den Taxen findest du hier.

Blick auf die "Statsraad Lehmkuhl" in Bergen, Norwegen

Bergen auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten und mehr (MM)

Für eine relativ kleine Stadt hat Bergen viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ob für Kunstliebhaber, Action-Fans oder Kulturbegeisterte, Bergen hält für jeden Geschmack eine Attraktion bereit.

Bergen Sehenswürdigkeiten (MM)

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Bergens ist die Altstadt Bryggen mit den häufig fotografierten bunten Holzhaus-Fassaden am Hafen. In schmalen Gassen und kleinen Häuschen findet man viele Cafés, gute Restaurants und Shops. Auch Galerien und Studios sind in diesem wunderschönen Stadtteil verstreut, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Wer mehr über die Geschichte Bergens und die Rolle der Stadt während der Hanse-Zeit erfahren möchte, besucht entweder das Bryggens Museum, das Hanseatische Museum oder nimmt (während der Sommermonate) an einer geführten Walking-Tour teil. Wer besonderes Interesse an der Seefahrt hegt, sollte auch den Besuch des Schifffahrtsmuseum bzw. Sjøfartsmuseums in Angriff nehmen, das direkt in den historischen Universitätsgebäuden lokalisiert ist. Hier findet man auch interessante universitäre Sammlungen, z.B die Naturalhistorische Sammlung, die ebenfalls einen Besuch wert sind.

Neben diesen historisch interessanten Sights gibt es in Bergen auch eine gar nicht mal so kleine Kunstszene. Im vierteiligen Kode-Museum (1-4) gibt es Werke vom berühmten Maler Edvard Munch sowie von Landschaftsmaler Johan Christian Clausen Dahl zu bewundern. Vor allem das Kode1, das ganz in der Nähe des „Festplassen“ (Festplatz) gelegen ist, ist auch architektonisch absolut sehenswert! Bergen hat zudem eine besondere Verbindung zu den Komponisten Edvard Grieg, Ole Bull und Harald Sæverud, deren Wohnhäuser zu Museen umgestaltet wurden und nun der Öffentlichkeit zugänglich sind. Tickets für diese gibt es auf der Seite des Kode-Museums: Tickets. Hier erfährt man alles über das Leben der Künstler und ihre Bedeutung in der norwegischen Musikszene sowie in Bergens Kulturlandschaft.

Kulinarisches Must-See in Bergen ist der Fischmarkt „Fisketorget“. Nicht nur die üppigen Auslagen der Fischer sind sehenswert, viele Händler bieten auch das Probieren und Verspeisen des gerade gefangenen Gutes an. Frischer geht es nicht!

Norwegen heißt Wandern und Action? Definitiv! In unmittelbarer Nähe Bergens lässt sich die sehr beliebte 14km lange Wanderung, der „Vidden-Trail“, vom Berg „Ulriken“ zum Gipfel „Fløyen“ absolvieren. Zurück ins Zentrum Bergens geht es dann mit der Fløyen-Bahn, die selbst als Sehenswürdigkeit zu betrachten ist. Die Wanderung bietet wunderschöne Aussichten auf die Stadt und das Meer sowie über die Hochebene „Vidden“. Um auf den Berg Ulriken zu gelangen, kann entweder ein Wanderweg (ca. 1,5h, starke Steigung) oder eine Gondel („Ulriken Cable Car“) genutzt werden. Letztere bietet tolle Aussichten und Foto-Möglichkeiten. Ebenfalls interessant sind natürlich die umliegenden Fjorde mit ihren spektakulären Wasserfällen. Bus-Touren z.B. zum Tvindefossen oder Vøringsfossen (Wasserfälle) sind absolut empfehlenswert! Unterwegs kann man die faszinierende raue Landschaft bestaunen, ohne die eigenen Beine bemühen zu müssen. Wer sich für das Meer begeistert, bucht eine Kayak- oder Bootstour auf dem Fjord.

Essen & Trinken: Restaurant & Café Tipps (MM)

Tolles Essen aus Norwegen? Vielen mag beim Gedanken an Norwegens Kulinarik nur Trockenfisch einfallen…doch das ist wirklich nicht alles! Heute ist Norwegen für seine hervorragende Seafood-Küche bekannt, weswegen man unbedingt eines der High-End Fischlokale Bergens aufsuchen sollte. Fisch auf gehobenen Niveau gibt es z.B. im „Restaurant 1877“, im „Restaurant Cornelius“ oder im „Enhjorningen“. Wer bereit ist, viel Geld in die Hand zu nehmen und sich Norwegens Gourmet-Küche zu Gemüte führen möchte, sollte sich das außergewöhnliche Restaurant „Bare“ im Hotel Bergen Børs nicht entgehen lassen. Mehr Infos zum exquisiten Menü findest du hier. Mittelpreisige Fischlokale sind z.B. das „Fjellskaal Seafood Restaurant“ oder das „Bryggeloftet & Stuene“. Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte und trotzdem ein Stück ordentlichen frischen Fisch essen will, geht am besten zum bereits erwähnten Fischmarkt und speist direkt beim Fischer. Immernoch nicht günstig, aber für norwegische Verhältnisse annehmbar!

Tipp von May:
Auswärts Essen in Norwegen ist sehr teuer. Für einen Hauptgang bezahlt man gut und gerne 20-40€, für ein Glas Wein ca. 10€. Im Supermarkt sind die Preise noch „ganz in Ordnung“. Am besten strebt man also einen Mix aus Supermarkt-Snacks und einem guten Restaurant am Abend oder Mittag an, um noch Geld für Sightseeing, Touren und Co. übrig zu haben.

Bergen mit Kids (MM)

Viele von Bergens Attraktionen bieten sich auch für einen Besuch mit Kindern an. Besonders beliebt bei jüngeren Kindern ist aber das Bergen Aquarium, das etwas außerhalb von Bergens Stadtzentrum zu finden ist. Mehr Infos gibt es hier . Auch das VilVite – Bergen Science Center ist ein Highlight mit Kids. An 75 interaktiven Installationen und Stationen können Kinder auf spielerische Art und Weise wissenschaftliche Phänomene entdecken und verstehen.
Wer seine Kinder in den Ferien ein bisschen „ärgern“ möchte, besucht das schön gestaltete Bergen School Museum, das in einem der ältesten Schulgebäude Norwegens untergebracht ist. Vielleicht ist Schule ja gar nicht mehr so doof, nachdem man den Alltag eines Schülers aus dem 18. Jahrhundert kennengelernt hat ;)

Bergen Ausflüge und Erlebnisse bei GetYourGuide (DF)

Hier kannst Du Dir eine Auswahl an Ausflügen und Erlebnissen anzeigen lassen:

*Tipp: Bei GetYourGuide kannst Du eine Vielzahl von Ausflügen und Aktivitäten buchen. Eine Auswahl kannst Du Dir hier anzeigen lassen. Wenn Du eines der Angebote buchst, bekomme ich eine Provision (Affiliate-Links), der Preis ändert sich für Dich nicht - vielen Dank! Wenn Du auf den Button klickst, akzeptierst Du die Datenschutzerkläung von GetYourGuide und das Inhalte von GetYourGuide nachgeladen werden. Infos zum Datenschutz bei GetYourGuide findest Du HIER

Inhalt laden

 

Karte von Bergen (MM & DF)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Verbesserungsvorschlag / Neuen Ort von Interesse vorschlagen (DF)

Was fehlt noch auf der Karte? Du hast einen Fehler gefunden oder noch einen Tipp, was man sich unbedingt anschauen sollte? Hier kannst Du weitere Einträge und Änderungen für die Karte vorschlagen. Wir schauen uns Deinen Vorschlag gerne an und werden die Karte dann ggf. ergänzen:

Bergen Basics

Land:
Norwegen

v

Sprache:
Norwegisch

Zeitzone:
UTC +1

Währung:
Norwegische Kronen (NOK)

Tipp

Im kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Die Autorin (MM)

Hallo, ich bin May …

Wenn Du mehr über mich erfahren willst, dann klicke auf folgenden Link:
May Müller – eine Autorin stellt sich vor

Autorenkürzel (MM) = May Müller

Foto von May Müller

Unsere Kreuzfahrtn nach Bergen (DF)

Gleich unsere zweite Kreuzfahrt im August 2013 mit AIDAsol führte uns in die norwegischen Fjorde. Bergen war der erste Kreuzfahrthafen, der auf dieser Route angefahren wurde. Bergen hat ja den Ruf, eine der regenreichsten Städte in Europa, wenn nicht gar auf der ganzen Welt zu sein. Keine Ahnung, ob das stimmt – wir hatten jedenfalls recht gutes Wetter. Leicht bewölkt & sonnig, da kann man nicht meckern… 😉

Wenn wir einen Hafen zum ersten Mal besuchen, dann buchen wir oft eine Stadtrundfahrt. Man bekommt so einen recht guten Überblick, was der Ort alles zu bieten hat. Beim nächsten Aufenthalt kann man sich dann gezielter anschauen, was einen besonders interessiert.

Für Bergen wurde von AIDA der Ausflug

„Bergen: Bergen & Umgebung mit Boot und Bus“ (ca. 3,5 Stunden)

angeboten, den wir dann auch schon von zuhause aus über das myAIDA Portal gebucht hatten.

Nach kurzem Fußweg vom Schiff zum Anleger des Ausflugsbootes sind wir durch den Fjord gefahren, vorbei an der Bark „Statsraad Lehmkuhl“  (3-Mast Seegelschiff), dem Hanseviertel Bryggen mit den schönen Holzhäusern und der eindrucksvollen Fjordlandschaft. Anschließend ging es mit dem Bus durch die Landschaft und die Vororte der Umgebung. Zum Abschluss stand noch ein geführter Spaziergang durch Bryggen auf dem Programm.

Uns hat der Ausflug sehr gut gefallen. Bei unserem nächsten Aufenthalt würde ich über eine der folgenden Aktionen nachdenken:

  • Mit dem historischen Dampfschiff „Stord 1“ kann man eine Bootsfahrt durch den Byfjord machen. In Kiel haben wir mal eine ähnliche Tour mit einem Dampfer gemacht – die war klasse!
  • Wenn man in Bergen ist, MUSS man eigentlich mal mit der Fløi-Bahn auf den Berg fahren und den Blick über die Stadt und den Fjord von dort genießen.
  • Nimm man die Seilbahn, um auf den Gipfel des fast 650 Meter hohen Berg „Ulriken“ zu gelangen, kann man ebenfalls eine tolle Aussicht genießen.
  • Ein ganz besonderes Highlight wäre sicher mal, mit einem Hubschrauber oder einem Wasserflugzeug über die eindrucksvolle Landschaft zu fliegen. Aber das sind ja leider nicht die günstigsten Ausflüge… 😉
Ich bin gespannt, wann wir unsere nächste Kreuzfahrt nach Bergen machen können. Dort gibt es auf jeden Fall so viel zu entdecken, dass man sich dort häufiger aufhalten kann… 😉
Blick vom Ausflugsboot auf das Kreuzfhartschiff AIDAsol im Hafen von Bergen.
Blick vom Ausflugsboot auf die Lanschaft am Fjord.
Blick in die Gassen der Holzhäuser in Bergen, Norwegen.

Tipp von Daniel:
Für Kreuzfahrten nach Norwegen werden nach meiner Erfahrung in der Regel „ganz anständige“ Preis aufgerufen… ;-) Wer spontan ist und kurzfristig buchen kann, sollte die Angebote auf der folgenden Seite mal im Auge behalten:

AIDA Restplätze – Last Minute Kreuzfahrten

Blick vom Ausflugsboot auf die Fjordlandschaft bei Bergen, Norwegen.

Der Autor (DF)

Seit unserer ersten Kreuzfahrt im April 2013 mit AIDAstella bin ich „kreuzfahrtsüchtig“ und betreibe seit Mitte 2016 das Blog „Kreuzfahrt-Coach.de“.

In Bergen (Norwegen) waren wir bisher nur einmal. Weil der Ort sehr viel zu bieten hat, würde ich gerne noch mal eine Kreuzfahrt durch die Fjorde nach Bergen machen… ;-) 

Ausführlichere Infos zu mir, unseren Reisen und dieses Blog findest Du HIER – Über mich 

Autorenkürzel (DF) = Daniel Finger

Foto von May Müller

Tipp

Im kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Anzeige
 * = Affiliate Werbelinks. Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich eine Provision.
Der Preis ändert sich für Dich nicht. Mehr Infos klick hier.