Civitavecchia auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten, Ausflüge & mehr

Civitavecchia ist einer der wichtigsten Seehäfen Italiens und ein bedeutender Kreuzfahrtstandort – in den Jahren 2007-2018 wurden hier 23 Millionen Passagiere „abgefertigt“! Die Stadt liegt ca. 75km nördlich von Rom an der Westküste des Landes und gilt als wichtige infrastrukturelle Ergänzung für die Hauptstadt. Mit nur knapp 55.000 Einwohnern spielt Civitavecchia in Sachen touristisches Angebot, Kunst und Kultur nur eine untergeordnete Rolle. Trotzdem soll in diesem Artikel auch auf die Sehenswürdigkeiten im Ort selbst eingegangen werden. Die meisten Kreuzfahrttouristen entscheiden sich jedoch für einen Trip nach Rom, hierzu findest du mehr im Abschnitt „Ein Tagesausflug nach Rom“.

Tipp von Daniel: Hafeninfos
Auf der folgenden Seite findest Du Links zu teilweise sehr ausführlichen Hafeninformationen (Lage der Kreuzfahrtanleger, Park- & Übernachtungsmöglichkeiten in den Abfahrtshäfen, Sehenswürdigkeiten, etc. - mit umfangreicher Karte) für viele Kreuzfahrthäfen im Überblick:
Hafeninfos &  Landausflüge auf eigene Faust

Kreuzfahrthafen Civitavecchia (MM)

In Civitavecchia können bis zu sieben Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen, und zwar an den Docks 11-13 und 25. Erstere Anleger sind perlschnurartig um die Gebäude des Roma Cruise Terminal angeordnet und sind über eine kostenlose Shuttle-Bus-Route miteinander verknüpft. Das Dock 25 ist etwas abgelegener auf der anderen Seite des Hafens zu finden. Hier können besonders große Schiffe anlegen und es gibt einen Terminal mit dem Namen „25S“. Auch dieser Anleger wird von einem kostenlosen Shuttle-Bus angefahren. Wer an den Docks 11-13 anlandet durchquert mit dem Bus den historischen Hafen und kommt an der Festung Fort Michelangelo vorbei, die einen kurzen Abstecher wert ist. Vom Dock 25 ist die Fahrt weniger spannend, hier kommt man nur an den Fährterminals vorbei. Beide Bus-Routen enden an der Station „Largo della Pace“, wo sich eine Touristeninformation befindet.

Kreuzfahrtterminal
Roma Cruise Terminal (RCT)

Der Roma Cruise Terminal wurde im Jahr 2005 in Betrieb genommen und wird von den großen Reedereien MSC, Royal Caribbean und Costa Cruises gemeinschaftlich betrieben. Es handelt sich nicht um ein einzelnes Gebäude, sondern um mehrere kleineren Hallen, die unter dem Namen RCT zusammengefasst werden. Genauer heißen die Terminals 10, 12BS, 12BN und Amerigo Vespucci. Letzterer wurde erst 2018 eröffnet und bietet high-end Kreuzfahrtinfrastruktur für bis zu 4500 Touristen täglich. Am besten sind die Terminals mit dem kostenlosen Shuttle-Bus zu erreichen. Dieser verbindet sie mit dem historischen Hafen und der oben erwähnten Servicestelle und Touristeninformation „Largo della Pace“. Von hier läuft man in nur 20min zum Hauptbahnhof von Civitavecchia, von wo aus man den kostengünstigen Regionalzug FL5 nach Rom nehmen kann (Fahrtdauer ca. 60min, je nach gewünschtem Ziel-Halt).

Welche Zughaltestelle du am besten für welche Sehenswürdigkeit nutzen solltest siehst du hier: Zug-Haltestellen und Fahrtzeiten 

Tipp: Wer weiß, dass er direkt mit dem Zug nach Rom düsen möchte, steigt am besten an der Shuttle-Bus-Haltestelle „Fort Michelangelo“ aus – von hier sind es zu Fuß nur 10min bis zum Bahnhof.

Wer luxuriöser nach Rom reisen möchte, kann ein Taxi direkt ab dem Anleger des Kreuzfahrtschiffes oder ab der Touristeninformation nehmen. An beiden Orten stehen auch viele Tour-Anbieter bereit, die Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in Civitavecchia oder nach Rom anbieten. Taxis nach Rom oder zum Flughafen in Rom kosten ca. 85-120€ für 2 Personen, je nachdem ob ein „shared shuttle“ mit anderen Passagieren oder eine private Fahrt gewählt wird. Beide Optionen können z.B. hier vorgebucht werden (Englisch): Taxi nach Rom

Anschrift Terminal RCT

Calata Cesare Laurenti 3, 00053 Civitavecchia RM, Italien

Dies ist die Adresse für den nächstgelegenen Parkplatz („Parking Bramante“), ca. 300m vom Terminal entfernt. Der Terminal selbst liegt an einer unbenannten Straße im Hafenareal.

Kreuzfahrtterminal 25S

Der Kreuzfahrtterminal 25S zählt auch zum Komplex „RCT“, ist aber am Dock 25 auf der Festlandseite des Hafens gelegen. Hier gibt es ebenfalls Parkmöglichkeiten, Taxis, einen kostenlosen Shuttle-Bus und Parkplätz für Tour-Busse.

Anschrift Terminal 25S

Porto di Civitavecchia, Banchina 25, 00053 Civitavecchia RM, Italien

Mehr Infos & Links

Hier findest du eine sehr übersichtliche Karte des Hafenareals von Civitavecchia zum Ausdrucken, in der auch die Shuttle-Bus-Routen, Parkplätze und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten eingezeichnet sind (englische Legende): Karte Hafen zum Drucken

Auf dieser Seite bekommst du weitere Informationen zum Hafen sowie einen Cruise Calendar mit allen Schiffsankünften und Abfahrten (Englisch): Offizielle Hafenwebsite und Cruise Calendar

Weitere Informationen zum Shuttle-Bus findest du hier (Englisch): Shuttle-Bus

Mehr Infos und ein Video zum neuen Terminal Amerigo Vespucci findest du hier: Der neue Terminal Amerigo Vespucci

Technische Details zu den Terminal-Gebäuden findest du hier: Technische Details zu den Terminals

Tipp von Daniel: Karte anschauen!

Weiter unten auf dieser Seite findest Du eine umfangreiche Karte von Civitavecchia, auf der alle Kreuzfahrtanleger und Sehenswürdigkeiten etc. eingetragen sind. Damit kannst Du Dir sehr schnell einen Überblick verschaffen und Deinen Aufenthalt leichter planen. 

Hop On Hop Off  Rom (MM)

In Rom gibt es gleich eine ganze Hand voll an Hop on Hop Off Bus-Anbietern. Für diejenigen, die sich auf die Hauptattraktionen konzentrieren möchten, ist die Wahl des Anbieters relativ irrelevant, da alle Touren an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbeikommen. Bei mehrtägigen Tickets lohnt es sich auf Zusatzleistungen zu schauen und weitere Haltestellen zu vergleichen. Ich möchte hier exemplarisch das Angebot des mitunter bekanntesten Anbieters zusammenfassen, die allseits beliebten roten Doppeldecker von City Sightseeing! Hier kannst du ein Ticket für 24, 48 oder 72h lösen, erhältst zusätzlich einen Stadtrundgang sowie einen kostenlosen Audioguide und Wifi auf der Busfahrt. Die Tour dauert am Stück ca. 1h 40min und hält an den Top-Attraktionen (8 Haltestellen).

Mehr Infos, eine Routenkarte, den Fahrplan und Tickets bekommst du hier: Hop On Hop Off Rom

Civitavecchia auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten und mehr (MM)

Wie bereits erwähnt, ist Civitavecchia touristisch nicht sonderlich interessant. Wer gemütlich durch schattige Gassen schlendern, ein paar Kirchen besuchen oder ganz entspannt am Strand liegen möchte ist hier trotzdem richtig. Zudem gibt es in der Umgebung ein paar Highlights, auf die ich gleich weiter eingehen möchte. Die meisten Touristen bevorzugen jedoch einen Tagesausflug in die Hauptstadt Rom. Diese Mega-Metropole ist voll mit historischen Bauwerken, weltberühmten Kathedralen, interessanten Museen und Palästen, sodass es unmöglich ist, die Stadt an einem Tag zu besichtigen. Folglich lohnt es sich im Voraus eigenen Prioritäten auszuwählen und ggf. Tickets vorzubuchen, um langes Warten an den Top-Sehenswürdigkeiten zu vermeiden. Im Abschnitt „Ein Tagesausflug nach Rom“ liest du, was es in dieser aufregenden Stadt alles zu entdecken gibt!

Civitavecchia Sehenswürdigkeiten (MM)

Wer den Tag in und um Civitavecchia verbringen möchte, verlässt den Shuttle-Bus am besten bereits an der Haltestelle „Fort Michelangelo“ an der gleichnamigen Burg. Der Bau des Gebäudes wurde aufgrund häufiger Piratenangriffe auf den Hafen im Jahr 1508 von Papst Julius II. veranlasst, der persönlich den Grundstein gelegt haben soll. Angeblich wurde Michelangelo mit der Fertigstellung des Bauwerkes beauftragt, weswegen es heute seinen Namen trägt. Von der Burg aus folgt man der alten Stadtmauer wenige Meter zum Springbrunnen „Fontana del Vanvitelli“. Dieser wurde im Jahr 1743 vom gleichnamigen Architekten fertiggestellt und zählt zu den wichtigsten Monumenten Civitavecchias. Im Anschluss begibt man sich am besten durch den im 18. Jahrhundert erbauten Torbogen „Porta Livorno“ in die Altstadt sowie zum alten Hafen „Darsena Romana“. Letzterer wird heute als Marina für Privatboote genutzt, hier kann man also wunderbar Yachten bestaunen!

In der Altstadt gibt es mehrere hübsche kleine Kirchen und Plätze zu besichtigen, u.a. die Piazza Leandra, in dessen Zentrum ein Springbrunnen aus dem Mittelalter zu bestaunen ist, und die Cattedrale di San Francesco d‘Assisi. Nach dem Besuch einiger Kirchen und ein paar Stopps in kleinen Läden sucht man sich entweder ein Restaurant oder macht einen Abstecher zum Mercato di Civitavecchia (Markt). Hier kann man wunderbar frisches Obst kaufen und sich für ein Strandpicknick eindecken! Entweder verbringt man den restlichen Tag nun an letzterem (siehe Abschnitt Civitavecchia Strand) oder man nimmt ein Taxi zur AusgrabungsstätteTerme Taurine“. Bei letzterer handelt es sich um die Überreste römischer Thermalbäder aus dem 1. Jahrhundert n. Chr, die z.B. im Rahmen einer informativen geführten Tour besichtigt werden können. Die Stätte ist ca. 5km vom Stadtzentrum auf einem Hügel lokalisiert. Neben den z.T. gut erhaltenen Ruinen gibt es einen botanischen Garten! Lust auf ein Thermalbad bekommen? In den nahe gelegenen Ficoncella Thermalbecken kann man noch heute ein entspannendes Bad nehmen.

Ein Tagesausflug nach Rom (MM)

Rom – als einstiges Zentrum eines Weltreiches und heute als Hauptstadt Italiens sowie Sitz des Papstes hat diese Stadt eine enorme Bedeutung für den ganzen Globus. Dies spiegelt sich in der Menge an interessanten historischen Sehenswürdigkeiten und Monumenten wider. In diesem Absatz bekommst du Infos über die beliebtesten Sights in Rom und erfährst, was du in keinem Fall verpassen solltest!

Eine der Top-Sehenswürdigkeiten von Rom ist das Kolosseum, Austragungsort blutiger Gladiatorenkämpfeund Tierhetzen im Römischen Kaiserreich. Es ist das größte jemals erbaute Amphitheater der Welt und der größte geschlossene Bau aus der Zeit der römischen Antike. Das Bauwerk wurde in den Jahren 72-80 n. Chr. errichtet und diente der Belustigung sowohl der Herrschenden als auch der freien Bürger Roms. Heute zählt es zu den beeindruckendsten Beispielen römischer Architektur und zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Italiens – also nix wie hin! Tipp: Im Sommer kann es im Kolosseum enorm heiß werden, eine Kopfbedeckung ist sehr zu empfehlen!

Lust auf mehr antike Architektur? Das Pantheon wurde um das Jahr 130 n. Chr. unter Kaiser Hadrian fertiggestellt und ist bis heute sehr gut erhalten geblieben. Dem tempelartigen Vorbau mit Säulen schließt sich ein riesiger runder Saal an, dessen Kuppel 1700(!) Jahre lang die größte der Welt war. Die primäre Funktion des Gebäudes ist bis heute umstritten, es könnte sich sowohl um einen Tempel zur Verehrung verschiedener römischer Gottheiten als auch einen imperialen Prachtbau gehandelt haben. Fakt ist aber, dass um das Jahr 600 n. Chr. eine Umfunktionierung zur christlichen Kathedrale erfolgte. Auch heute werden an hohen katholischen Feiertagen Messen im Gebäude abgehalten. Außerdem wurden im Pantheon viele Künstler und „VIPs“ beigesetzt, u.a. die ersten beiden Könige Italiens: Viktor Emanuel II und Umberto I.

Doch nicht alle Gebäude aus der Antike haben sich so gut gehalten! Das Forum Romanum am Hügel Palatin, erbaut ab dem 6. Jahrhundert v. Chr., war einst das Zentrum des politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens in Rom. Hier waren zur römischen Kaiserzeit viele der bedeutendsten Bauten lokalisiert, u.a. das Senatsgebäude und mehrere Tempel. Heute sind von dieser Pracht nur noch Grundmauern, Säulen, Torbögen und Ruinen übrig. Vom 51m hohen Hügel Palatin, einem der sieben Hügel Roms, hat man eine gute Aussicht auf die Ausgrabungsstätte. Wie im wenige hundert Meter entfernten Kolosseum kann es auch im Forum Romanum im Sommer enorm heiß werden. Sonnencreme und Kopfbedeckung sollten also zur Ausrüstung gehören!

Besonders beliebtes Fotomotiv ist der Fontana di Trevi an der gleichnamigen Piazza di Trevi. Der Monumentalbrunnen vor dem Palazzo Poli wurde im 18. Jahrhundert im Auftrag von Papst Clemens VII erbaut und zählt zu den berühmtesten Springbrunnen der Welt! Das 26m hohe und 49m breite barocke Meisterwerk zeigt den Meeresgott Oceanus sowie viele weitere Meeresgestalten in einer rauen Felslandschaft. Kein Rom-Urlaub ist vollkommen, wenn man keine Münze in das türkis leuchtende Becken geworfen hat! Übrigens ist der Brunnen abends bzw. nachts wunderschön illuminiert und dann besonders romantisch. 

Natürlich gibt es Rom auch viele interessante Museen. Dazu zählen u.a. die Musei Capitolini auf dem Kapitolshügel oberhalb des Forum Romanum. In den palastartigen Gebäuden des Museumskomplexes befinden sich verschiedene Ausstellungen. Highlights sind die Skulpturensammlung im Konservatorenpalast, in der u.a. die berühmte Statue der Kapitolinischen Wölfin mit Romulus und Remus zu sehen ist, sowie eine große Gemäldesammlung mit Werken von weltbekannten Künstlern wie Caravaggio und Rubens. Ebenfalls sehenswert sind die Ausstellung zu archäologischen Funden und die Skulpturensammlung der Collezione Albani im Palazzo Nuovo.

Mindestens genauso empfehlenswert ist ein Besuch der Vatikanischen Museen und der Sixtinische Kapelle. In den Räumlichkeiten, die sich auf vatikanischem Staatsgebiet befinden, werden die päpstlichen Kunstsammlungen ausgestellt. Hier findet man von orientalischen Altertümern aus Ägypten bis zu mittelalterlicher und zeitgenössischer Kunst wirklich ALLES! Im Rahmen des Museumsbesuchs kann auch die bereits erwähnte, im 15. Jahrhundert erbaute Sixtinische Kapelle besichtigt werden. Highlights des beeindruckenden Baus sind die Wandgemälde berühmter Renaissance-Künstler sowie das Deckengemälde „Die Erschaffung Adams“ von Michelangelo aus dem Jahr 1512.

Keine Lust mehr auf „altes Zeug“? Moderne Kunst findet man im 2010 eröffneten, zeitgenössischen Kunstmuseum MAXXI. Im schicken Gebäude von Zaha Hadid wird neben Kunstwerken auch eine Architekturausstellung gezeigt.

Wer diesen Artikel aufmerksam liest mag über die Worte „Vatikanisches Staatsgebiet“ gestolpert sein. Tatsächlich gibt es in den Stadtgrenzen Roms ein eigenständiges kleines Land: Den Vatikan, Wohnsitz des Papstes und der höchsten Angehörigen der katholischen Kirche. Und dieses Land sollte man unbedingt besuchen! Hier befinden sich nämlich nicht nur die bereits erwähnten Vatikanischen Museen, sondern auch der Petersdom und der von Kolonnaden umgebene Petersplatz. Auf letzterem tummeln sich an hohen katholischen Feiertagen tausende Menschen, um dem Papst bei seiner Rede an die Gemeinschaft der Gläubigen zuzuhören. Außerdem befindet sich auf dem über 200m breiten Platz ein Obelisk, der die Asche Cäsars sowie einen Teil des Kreuzes Christi enthalten soll.

Der am Ende des Petersplatzes gelegene Petersdom ist eine der sieben Pilgerkirchen Roms und zählt mit einem Fassungsvermögen von 20.000 Menschen und einer Höhe von ca. 135m zu den größten Kirchen der Welt. Das prächtige Gebäude wurde im 17. Jahrhundert nach über 100 Jahren Bauzeit vollendet. Die Wohnräume des Papstes befinden sich in unmittelbarer Nähe!

Doch zurück nach Italien! Ähh oder Spanien? An der Piazza di Spagna (Spanischer Platz) befindet sich die Spanische Treppe. Dieses Bauwerk aus dem frühen 18. Jahrhundert verbindet die sehenswerte Kirche Santa Trinità dei Monti mit der Piazza, an der sich früher die spanische Botschaft befand. Übrigens gehörte der Platz damals tatsächlich zum spanischen Staatsgebiet, sodass Männer beim Betreten des Platzes in die spanische Armee eingezogen werden konnten! Heute sind die 136 Stufen beliebter Treffpunkt, Foto-Location und auch ein optimaler Platz, um sich vom Shopping auf der vorbeiführenden Via Condotti zu erholen. Außerdem befinden sich an der Piazza der von Pietro Bernini entworfene Springbrunnen „Fontana della Barcaccia“ aus dem 17. Jahrhundert und das sehenswerte Keats-Shelley-Museum.

Keine Lust mehr auf Sightseeing? Natürlich gibt es in Rom auch ein großes Shopping-Angebot: Die Straßen Via del Corso und Via Condotti (Luxuslabels) bieten alles, was das Shopping-Herz begehrt.

Wer vor oder nach der Kreuzfahrt noch ein wenig in Rom bleibt hat Zeit, sich den weniger hochfrequentierten Sehenswürdigkeiten zu widmen. Folgende Highlights sind eine perfekte Ergänzung zum Tagesausflug nach Rom:

  • Basilica di Santa Maria Maggiore (Kirche)
  • Palazzo Colonna (Stadtpalast)
  • Palazzo Doria-Pamphilj (Stadtpalast)
  • Piazza Venezia mit Monumento a Vittorio Emanuele II (Platz und Monument)
  • Piazza del Popolo (Platz und Obelisk)
  • Castel Sant’Angelo (Burg)
  • Stadtteil “Trastevere” (viele Restaurants, authentischer)

Civitavecchia mit Kids (MM)

Für Kinder kann ein Tagesausflug nach Rom ziemlich anstrengend werden: Viele Sehenswürdigkeiten erfordern ein Grundverständnis der römischen Historie oder ein gewisses Interesse an Architektur. Zudem kann es in der „Ewigen Stadt“ im Sommer sehr heiß und stickig werden. Wem der Abstecher nach Rom also zu viel des Guten ist, fährt mit den Kids in den ca. 5km außerhalb von Civitavecchia gelegenen Wasserpark Aquafelix. Dieser zählt zu den besten Wasserparks Italiens und ist für viele Römer ein beliebtes Wochenend-Ausflugsziel. Vom Bahnhof in Civitavecchia fahren um 10:15 und 11:15 Uhr Shuttle-Busse zum Wasserpark (Stand April 2022). Ansonsten bietet sich die direkte Fahrt vom Cruise Terminal mit dem Taxi an. Mehr Infos zur Anfahrt/aktuelle Abfahrtzeiten der Shuttles findest du hier (leider nur italienisch): Website Aquafelix

Civitavecchia Strand (MM)

In Civitavecchia befindet sich ein kleiner Kiesstrand namens „Pirgo“, an dem Liegen und Schirme ausgeliehen werden können.  Er befindet sich ca. 2km südlich vom Hafen, ganz in der Nähe des Bahnhofs. Am besten folgt man der Uferpromenade von Civitavecchia, dann kann man den Strand quasi nicht verfehlen. Wer Sandstrand bevorzugt hat zwei weitere Optionen im näheren Umkreis. Im Norden befindet sich der Strand „Sant’Agostino“. Der 2km lange Streifen Sand ist 12km von Civitavecchia entfernt und kann nur mit dem Taxi bzw. Mietwagen erreicht werden. Hier besteht auch die Möglichkeit Volleyball zu spielen. Im Süden gibt es einen richtigen „Badeort“. Das Städtchen Santa Marinella ist 10km von Civitavecchia entfernt und bietet 2km besten Sandstrand. Liegen und Schirme können für den Tag gemietet werden und es befinden sich zahlreiche Restaurants und Cafés in der Nähe. Am besten erreicht man den Ort mit dem Regionalzug (sehr günstig!) oder mit dem Taxi.

Civitavecchia ​Ausflüge und Erlebnisse (DF)

Es gibt verschiedene Anbieter, die sich auf die Vermittlung von Ausflügen und Aktivitäten etc. spezialisiert haben. Statt umständlich jede einzelne Buchung selbst durchführen zu müssen, kannst Du Dir hier Dein persönliches Programm schnell und einfach selbst zusammenstellen. Außerdem bekommst Du viele Ideen und Vorschläge präsentiert, was man überhaupt alles in Civitavecchia und Umgebung machen kann:

Civitavecchia ​Ausflüge​ bei Meine-Landausflüge (DF)

Meine-Landausflüge.de hat sich voll und ganz auf die Bedürfnisse von Kreuzfahrt-Urlaubern ausgerichtet. Man kann gezielt nach Ausflügen für eine bestimmte Kreuzfahrt suchen und es gibt sogar eine „Pünktlich-zurück-zum-Schiff“-Garantie.

#Werbung* - Wenn Du hier buchst, bekomme ich eine Provision ;-) - Vielen Dank!

GetYourGuide (DF)

Bei GetYourGuide kannst Du verschiedene Aktivitäten wie z. B. Ausflüge, Führungen oder auch Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten buchen.

#Werbung* - Wenn Du hier buchst, bekomme ich eine Provision ;-) - Vielen Dank!

Karte von Civitavecchia (MM & DF)

Civitavecchia Basics

Land:
Italien

v

Sprache:
Italienisch

Zeitzone:
UTC+1
(Deutschland = UTC +1)

Währung:
Euro

Civitavecchia auf Wikipedia:
Wikipedia 

Tipp: Kreuzfahrt-Coach Newsletter

In meinem kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

May - Die Autorin (MM)

Hallo, ich bin May ...

Wenn Du mehr über mich erfahren willst, dann klicke auf folgenden Link:
May Müller – eine Autorin stellt sich vor

Autorenkürzel (MM) = May Müller

Foto von May Müller
4355f83e7688459793ddd4cdfca55561