Mallorca auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten, Ausflüge & mehr

Mallorca ist eines der Lieblingsurlaubsziele der Deutschen – und das zu Recht! Neben super Stränden, gutem Essen, einem angenehmen Klima mit reichlich Sonne und einem wunderschönen grünen Hinterland, kann man hier vom wine tasting bis zur Besichtigung von beeindruckenden Kathedralen alles erleben, was das Urlauberherz begehrt.

Die Insel gehört zur Gruppe der Balearen, die wiederrum dem Staat Spanien angehören, jedoch autonom verwaltet werden. Auf Mallorca leben ca. 1 Million Einwohner, wobei gut die Hälfte in der Hauptstadt Palma (de Mallorca) wohnhaft ist.

In diesem Artikel liest du, wie der Kreuzfahrthafen auf Mallorca aufgebaut ist, was du dir in und um Palma anschauen solltest und welche Ausflüge in die Umgebung einen Abstecher wert sind. Viel Spaß!

Tipp von Daniel: Hafeninfos
Auf der folgenden Seite findest Du Links zu teilweise sehr ausführlichen Hafeninformationen (Lage der Kreuzfahrtanleger, Park- & Übernachtungsmöglichkeiten in den Abfahrtshäfen, Sehenswürdigkeiten, etc. - mit umfangreicher Karte) für viele Kreuzfahrthäfen im Überblick:
Hafeninfos &  Landausflüge auf eigene Faust

Kreuzfahrthafen Mallorca (MM)

Der Kreuzfahrthafen Mallorcas befindet sich in der Hauptstadt Palma und zählt zu den wichtigsten Kreuzfahrtdestinationen im Mittelmeer. Hier können bis zu acht Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen! Der Hafen kann in zwei Areale geteilt werden, die von insgesamt sechs Kreuzfahrtterminals abgefertigt werden. Im nördlichen Areal befinden sich die Terminals Estaćion Maritima 1-4, im südlichen Areal, auch Dique de l’Oest genannt, befinden sich die Terminals Estaćion Maritima 5 und 6. Die Terminals 1-4 sind über überdachte Fußgängerwege miteinander verbunden und befinden sich ca. 4-5km vom Stadtzentrum entfernt. Hier legen meistens die Schiffe der AIDA und Tui Gruppe an. Die Terminals 5-6 sind mit etwa 6km Distanz am weitesten vom Stadtzentrum entfernt.

Kreuzfahrtschiffe und Fähren im Kreuzfahrthafen Mallorca

Kreuzfahrtterminals 
Estaćion Maritima 1-4

An den Anlegern rund um diese vier Terminal-Gebäude legen die meisten Kreuzfahrtschiffe an. Die Gebäude sind nur wenige Meter voneinander entfernt und sind über überdachte Fußgängerwege miteinander verbunden – sehr praktisch in der Sommerhitze.

Da die Terminals ca. 4km vom Stadtzentrum entfernt sind, sollte man entweder ein Taxi oder einen Bus in die Innenstadt nehmen. Der Bus 1 ist wohl die beste Alternative: Einfach an der Haltestelle „Port de Palma“, die sich ganz in der Nähe der Estaćion Maritima 2 befindet, einsteigen und an einer der Haltestellen in der Altstadt aussteigen. Gut für eine Stadterkundung eignet sich z.B. die Haltestelle Plaça d’Espanya“. Der Bus fährt im Sommer alle 15-20min und die Fahrt dauert gut 25min. Ein Taxi in die Innenstadt kostet ca. 10-15€. Alternativ können auch Shuttle-Busse der Reedereien genutzt werden, die je nach Anbieter zwischen 6 und 10€ für Hin- und Rückfahrt kosten.

Tipp: Auch der Hop On Hop Off Bus hält an der Haltestelle Port de Palma. Wer also ohnehin ein Ticket für den Sightseeing-Bus kaufen möchte, kann sich das Geld für den öffentlichen Bus sparen!

Anschrift Terminals 1-4

Av. de Gabriel Roca 44D, 07015 Palma, Balearen, Spanien

Die Terminal-Gebäude befinden sich alle in unmittelbarer Nähe zueinander und liegen z.T. an unbenannten Hafenstraßen. Die genannte Adresse ist die des Terminals Estaćion Maritima 2, der in der Mitte der 4 Terminals gelegen ist.

Kreuzfahrtterminal
Estaćion Maritima 5 und 6

Diese Terminals werden vor allem von sehr großen Kreuzfahrtschiffen genutzt und befinden sich ca. 6km von der Innenstadt entfernt am Südende des Hafens. Auch hier gibt es eine Haltestelle des Bus 1, namentlich „Escola de Nàutica“. Die Fahrt in die Innenstadt dauert ca. 35min. Alternativ können natürlich auch Taxis oder von den Reedereien angebotene Shuttle-Busse genutzt werden.

Anschrift Terminals 5 und 6

Carretera Dic de l’Oest, 07015 Palma, Balearen, Spanien

Mein Schiff am Kreuzfahrtanleger auf Mallorca

Mehr Infos & Links

Eine sehr übersichtliche Karte des Hafenareals mit allen Terminalgebäuden findest du hier: Lage der Terminalgebäude

Tipp von Daniel: Karte anschauen!

Weiter unten auf dieser Seite findest Du eine umfangreiche Karte von Mallorca, auf der alle Kreuzfahrtanleger und Sehenswürdigkeiten etc. eingetragen sind. Damit kannst Du Dir sehr schnell einen Überblick verschaffen und Deinen Aufenthalt leichter planen. 

Hop On Hop Off  Palma (de Mallorca) (MM)

Auch in Palma gibt es die weltberühmten roten Doppeldecker-Busse von Hop On Hop Off Tours. Da eine der Haltestellen direkt an den Kreuzfahrtterminals 1-4 gelegen ist, lohnt sich ein Ticket für Kreuzfahrttouristen besonders. Normalerweise werden zwei Routen mit 20 Haltestellen angeboten, aktuell (April 2022) steht allerdings nur die rote Route mit 18 Stopps zur Verfügung.

Der Bus bringt dich zu allen interessanten Sehenswürdigkeiten in Palma und hält auch am Castell de Bellver, das ca. 3km vom Stadtzentrum entfernt ist und so sehr bequem erreicht werden kann. Audioguides gibt es in acht Sprachen und die Tickets können für 24 oder 48h gelöst werden. Du möchtest auch eine Bootstour machen? Kein Problem! Beim „Essential-Ticket“ ist eine einstündige Bootsfahrt in der Bucht von Palma inklusive. Aufgepasst! Die Busse fahren ab 10:00 Uhr morgens und die Bootstouren finden zwischen 11:00 und 16:00 Uhr statt.

Weitere Infos und Tickets bekommst du hier: Hop On Hop Off Palma (de Mallorca)

Mallorca auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten und mehr (MM)

Mallorca ist die größte der Balearen-Inseln und die siebtgrößte Insel im Mittelmeer. Hier gibt es nicht nur schöne Strände, sondern auch die sehenswerte Hauptstadt Palma und ein bergiges Hinterland, das zum Wandern und Radfahren einlädt. Da bei einem Kreuzfahrtstopp meist nicht allzu viel Zeit bleibt, möchte ich mich im Folgenden vor allem auf die Stadt Palma und die unmittelbare Umgebung konzentrieren. Im Abschnitt „Mallorca Sehenswürdigkeiten“ erfährst du mehr über mögliche Halb- oder Ganztagesausflüge. Mallorca ist übrigens nicht nur ein beliebter Halt auf Mittelmeerrouten, sondern auch ein hochfrequentierter Start-Hafen für Kreuzfahrten. Ein paar Tage Urlaub vor oder nach der Kreuzfahrt können also sehr gut dazu kombiniert werden!

Mallorca auf eigene Faust - Mallorca Sehenswürdigkeiten - Kathedrale der Heiligen Maria

Palma (de Mallorca) Sehenswürdigkeiten (MM)

Wahrzeichen der Hauptstadt und vermutlich der ganzen Insel ist wohl die Kathedrale der Heiligen Maria. Das ca. 800 Jahre alte Gotteshaus wurde unter der Herrschaft von König Jakobus von Aragon im gotischen Stil errichtet und thront auf einer terrassierten Anhöhe. Highlights sind das große Rosenfenster, das an die Kathedrale Notre Dame in Paris erinnert, das Belvedere-Portal und die Aussicht von den Terrassen! Übrigens: Die Einheimischen nennen das Gebäude auch kurz „La Seu“. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein weiteres beeindruckendes Bauwerk: Der Königspalast „La Almudaina“, der im Sommer als Herberge für die spanische Königsfamilie dient. Dieser kann auch zum Teil von Innen besichtigt werden. Besonders sehenswert sind der gotische Salon, die königliche Kapelle St. Anna und der Arkadenbalkon, von dem aus man einen herrlichen Blick bis zum Castell de Bellver hat.

Du magst das historische Flair? Dann solltest du dir die Altstadt von Palma nicht entgehen lassen. Kleine Gassen, an die arabische Herrschaft erinnernde orientalische Häuser und hübsche Kirchen wie die Basilika San Francesco laden zu einem Erkundungsspaziergang ein. Letztere hat auch einen Kreuzgang, der von wunderschönen Zitrusbäumen gesäumt ist. Ebenfalls sehenswert ist das Rathaus am Plaça de Cort sowie der Plaça Mayor.  Am besten besuchst du zuerst die Kathedrale und ggf. den Palast, da diese beiden Sehenswürdigkeiten besonders beliebt sind und hier die Regel „je früher desto besser“ gilt. Danach läufst du die „Passeig d’es Born“ entlang in die Altstadt. Diese von Bäumen gesäumte Straße ist die wichtigste Shopping- und Flaniermeile Palmas. Hier gibt es auch zahlreiche Restaurants und Cafés.

Das Castell de Bellver ist ca. 3km von der Innenstadt entfernt und befindet sich, wie die meisten Burgen, auf einer Anhöhe. Diese kann entweder mit einem Bus oder zu Fuß über 350 Stufen erklommen werden.

Sowohl der Innenhof als auch zwei Stockwerke der Burg können besichtigt werden! Highlights sind die Ausstellung über die Stadtgeschichte Palmas im Erdgeschoss und die Aussichtsterrasse im zweiten Stock – von hier hat man einen fantastischen Blick auf die Bucht von Palma und die Stadt.

Sehenswürdigkeit Castell de Bellver - Mallorca auf eigene Faust

Du möchtest der Mittagshitze entkommen? Das moderne Kunstmuseum „Es Baluard Museu d’Art Modern i Contemporani de Palma“ ist die perfekte Adresse für eine Pause von der Sonne. Die Sammlung des Museums beinhaltet 780 Arbeiten ab dem späten 19. Jahrhundert, unter anderem von den weltbekannten Künstlern Gauguin, Picasso, Magritte und Mirò. Das atemberaubende moderne Gebäude von 2003 ist umgeben von den Resten der Renaissance-Bastion Sant Pere aus dem 16. Jahrhundert.

Der unweit von Palma gelegene Ort Sóller (ca. 25km) lässt sich am besten mit einer kurzen Eisenbahnfahrt oder im Rahmen einer Oldtimer-Fahrt erreichen. Die erste Option ist die günstigere Alternative und nicht weniger charmant, da es sich hierbei nicht um irgendeine Regio handelt, sondern um die historische Bahn „Roter Blitz“. Die Fahrt vorbei an Tälern, Bergen und Mandelplantagen dauert 40min und ist einfach wunderschön. Wer sich noch etwas mehr Zeit nehmen will fährt von Sóller mit der Straßenbahn weiter nach Port de Sóller. Der kleine Hafen ist sehr fotogen und sicherlich ein Highlight, das man sich nicht entgehen lassen sollte! Der Zug nach Sóller fährt ab dem Bahnhof am Carrer Eusebi Estada 1, der sich in der Nähe des Hauptbahnhofs von Palma befindet.

Du möchtest mehr vom Mittelmeer haben? Natürlich gibt es auch jede Menge Möglichkeiten Palma vom Meer aus zu genießen. Ob sportlich vom Jet-Ski aus oder auf einer gemütlichen Bootstour, der Blick auf die Stadt vom Wasser aus ist wunderschön. Außerdem werden Tauch- und Schnorcheltrips in die nähere Umgebung angeboten.

Mallorca Sehenswürdigkeiten (MM)

Da es in diesem Artikel um Mallorca und nicht nur um Palma gehen soll, möchte ich hier noch ein wenig auf Sehenswürdigkeiten auf der übrigen Insel eingehen. Diese lassen sich entweder im Rahmen von Halbtages- oder Tagestouren entdecken oder man plant vor oder nach der Kreuzfahrt noch ein paar Tage Mallorca-Entdeckungsurlaub ein!

Du möchtest das bergige Hinterland erkunden? Neben hervorragenden Wanderungen bietet sich ein Abstecher in den Ort Valldemossa an. Die Stadt liegt auf 1064m über NN und ist damit die höchstgelegene Ortschaft Mallorcas. Highlight des Ortes ist das Kartäuser-Kloster „Cartuja de Jesus Nazareno“, das aufgrund von häufigen Piratenangriffen mit Wehrtürmen ausgestattet wurde und optisch eher an eine Burg erinnert. Kartäuser-Mönche begannen im 14. Jahrhundert mit dem Bau der Anlage, die noch bis 1835 als Kloster genutzt und anschließend in Wohnraum umgewandelt wurde. Berühmt wurde der Bau aufgrund eines Winteraufenthalts des Komponisten Frederic Chopin und seiner Partnerin im Jahre 1838/39. Die Wohneinheiten, in denen das Paar lebte, können neben dem Audienzsaal des Priors, einer Bibliothek, einer Druckerei und der Klosterapotheke heute besichtigt werden. Außerdem werden diverse religiöse Kunstwerke, Messgewänder sowie Werke spanischer Maler ausgestellt. Weitere Sehenswürdigkeit des Ortes ist die Kirche San Bartomeu aus dem Jahr 1245.

Absolut sehenswert und der perfekte Ort für tolle Urlaubsfotos ist der Leuchtturm Far de Formentor auf der gleichnamigen Halbinsel Cap de Formentor. Das weiß getünchte Gebäude aus dem Jahr 1860 ist noch heute in Betrieb und ein wahrer Touristenmagnet. Das Kap ist der nordöstlichste Punkt der Insel und ist umgeben von einer wunderschönen rauen Steilküste. Schon die kurvenreiche Fahrt zum Leuchtturm, der ca. 200m über dem Meer auf einer Klippe thront, ist ein Genuss.

Wer sich nun langsam fragt, wo denn die viel gepreisten Strände bleiben, findet nun endlich seine Antwort: Der wohl schönste Strand Mallorcas ist der Caló des Moro. Mit nur ca. 40m Länge liegt dieses winzige Strand-Juwel zwischen zwei Klippen versteckt an der Südost-Küste der Insel. Hier gibt es nichts als weißen Sand und das türkise Meer – also auch keinerlei Services oder Shops. Da der Strand mittlerweile kein Geheimtipp mehr ist, sollte man versuchen ihn am Vormittag zu besuchen.

Tipp von May:

Du möchtest dich von den Touristenmassen fernhalten? Ein Abstecher in den kleinen Fischerort Cala Figuera ist genau das Richtige. Hier gibt es zwar auch Tourismus, der 60km von Palma entfernt gelegene Ort zählt aber noch immer zu den „Geheimtipps“. Im fotogenen Örtchen kann man wunderbar frisches Seafood verspeisen und den Blick auf die schmale, türkis-farbene Bucht genießen. Direkt im Ort gibt es keinen Strand, ein steiniger Fußweg vom Hafen führt aber in wenigen Minuten zu einem Steinstrand. Alternativ gibt es im Umkreis von wenigen Kilometer mehrere schöne Sandstrände.

Essen & Trinken:
Restaurant & Café Tipps (MM)

Wie überall in Spanien ist auch auf Mallorca das Essen eine der Top-Sehenswürdigkeiten. Während man an und um die Altstadtplätze herum eher touristische Restaurants findet (mit entsprechend höheren Preisen) kann man im Stadtteil Santa Catalina authentischer Essen gehen. Hier findet man neben spanischer Küche auch viele internationale Restaurants und hippe Bars. Außerdem gibt es hier den Mercat de Santa Catalina, den ältesten Markt Palmas. Hier findet man frische Lebensmittel, Feinkost, Käse und sogar eine Austernbar. Du fragst dich was du mit den Lebensmitteln anfangen sollst? In der Bar de Mercat kannst du dir deine Einkäufe frisch zubereiten lassen!  Noch bekannter und der größte Markt Palmas ist der Mercat de l’Olivar. Dieser ist etwas touristischer als der Mercat de Santa Catalina, ansonsten findet man aber vergleichbar gute Ware und auch ein ähnliches Angebot an Produkten. Tipp: Die Tapas-Bars in der Markthalle sind top!

Palma (de Mallorca) mit Kids (MM)

Wer seinen Kindern einen Gefallen tun möchte besucht das hervorragende Aquarium von Palma. Dieses befindet sich hinter dem berühmten Strand „Playa de Palma“, sodass sich eine Kombination der beiden Attraktionen anbietet.  Zu sehen gibt es 55 Becken mit verschiedenen Themen bzw. Ökosystemen und natürlich jede Menge Fischarten und Haie. Besonders cool ist der „Aqua Dome“, ein 3D-Erlebnis, in dem die Besucher Teil einer Buckelwalschule werden! Neben den Becken im Inneren des Gebäudes gibt es auch mehrere Freiluftaquarien mit Meeresschildkröten und Rochen, einen schönen mediterranen Garten mit Süßwasserbecken sowie einen Dschungel-Dachgarten mit einem 7m hohen Wasserfall!

Mehr Infos und Tickets findest du hier: Aquarium von Palma

Palma (de Mallorca) Strand (MM)

Ganz in der Nähe der Altstadt befindet sich der Sandstrand „Playa de Can Pere Antoni“, der für ein paar Stunden Entspannung oder ein Picknick in der Sonne ausreicht, aber nicht unbedingt ausreichend Angebote für einen ganzen Strandtag bietet. Besser geeignet und sehr beliebt ist der „Playa de Palma“, hierzulande auch bekannt als Ballermann. Wer jetzt an Party-Tourismus und grölende Jugendliche denkt liegt sicherlich nicht falsch, allerdings gibt es an dem 5km langen Sandstrand auch ruhigere Abschnitte und viele Wassersportangebote. Der Strand beginnt in der Nähe des Flughafens von Palma im Außenbezirk Can Pastilla und erstreckt sich bis S’Arenal. Der Strand ist sehr gut für Familien geeignet, im Sommer beobachten Rettungsschwimmer das Treiben im Wasser. Kiter und Surfer sollten sich in den Strandabschnitt bei Can Pastilla begeben, die Strandbar „Balneario 15“ ist hier DER Treffpunkt für Wassersportler. Die Strandbar „Balneario 6“ ist auch unter dem Namen „Ballermann 6“ bekannt und wohl der „schlimmste“ Party-Hot Spot…hier sollte man sich also nur zum Trinken aufhalten.

Mallorca Ausflüge und Erlebnisse (DF)

Es gibt verschiedene Anbieter, die sich auf die Vermittlung von Ausflügen und Aktivitäten etc. spezialisiert haben. Statt umständlich jede einzelne Buchung selbst durchführen zu müssen, kannst Du Dir hier Dein persönliches Programm schnell und einfach selbst zusammenstellen. Außerdem bekommst Du viele Ideen und Vorschläge präsentiert, was man überhaupt alles auf Mallorca machen kann:

Mallorca Ausflüge​ bei Meine-Landausflüge (DF)

Meine-Landausflüge.de hat sich voll und ganz auf die Bedürfnisse von Kreuzfahrt-Urlaubern ausgerichtet. Man kann gezielt nach Ausflügen für eine bestimmte Kreuzfahrt suchen und es gibt sogar eine „Pünktlich-zurück-zum-Schiff“-Garantie.

#Werbung* - Wenn Du einen Ausflug buchst, bekomme ich eine Provision ;-) - Vielen Dank!
 

Mallorca Ausflüge bei GetYourGuide (DF)

Bei GetYourGuide kannst Du verschiedene Aktivitäten wie z. B. Ausflüge, Führungen oder auch Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten buchen.

#Werbung* - Wenn Du einen Ausflug buchst, bekomme ich eine Provision ;-) - Vielen Dank!

Karte von Mallorca (MM & DF)

Mallorca Basics

Land:
Balearen-Inseln (Spanien)

v

Sprache:
Spanisch, Katalanisch

Zeitzone:
UTC +1
(Deutschland = UTC +1)

Währung:
Euro

Mallorca auf Wikipedia:
Wikipedia 

Tipp: Kreuzfahrt-Coach Newsletter

In meinem kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Die Autorin (MM)

Hallo, ich bin May ...

Wenn Du mehr über mich erfahren willst, dann klicke auf folgenden Link:
May Müller – eine Autorin stellt sich vor

Autorenkürzel (MM) = May Müller

Foto von May Müller
ba689b43b8d9435b900c82d194124fa4