Ausflugstipps Geiranger (MK)

Ein Gastbeitrag von Marion Koch (MK).

Fjord-Norwegen ist ein El Dorado für Naturliebhaber, die Gegend um Geiranger bietet viel zu viele Sehenswürdigkeiten, um hier nur einen einzigen Ausflugstipp zu geben. Aus diesem Grund widme ich den Beitrag keinem bestimmten Ausflug, sondern stelle einige Highlights vor, die Bestandteil vieler Halb- oder Ganztagstouren in Geiranger und Umgebung sind.

Vieles davon kann man individuell unternehmen. Sogar für Liebhaber von Oldtimern oder Fans von Schokolade habe ich am Ende des Beitrags noch einen kleinen Tipp. Geiranger ist ein Hafen, wo wahrscheinlich jeder Kreuzfahrer auf seine Kosten kommt.

Tipp von Daniel: Ausflüge
Ausflüge schon gebucht? Auf der folgenden Seite kannst Du gezielt nach Ausflügen für einen bestimmten Hafen oder sogar für Deine spezielle Kreuzfahrt suchen. Außerdem gibt es dort verschiedene Ausflugs-Tipps. Anschauen und ausprobieren:
Ausflüge buchen - Tipps

„Wann ist denn die beste Reisezeit?“

Diese Frage ist so oder ähnlich häufig im Internet zu lesen. Es ist eine von den Fragen, auf die es keine Antwort gibt. Meine Meinung dazu: Norwegen ist zu jeder Jahreszeit schön.

Im Frühling und Frühsommer sind die Bergseen teilweise noch gefroren, dafür die Wasserfälle aufgrund der Schneeschmelze imposanter.

Im Spätsommer oder Herbst kann es vorkommen, dass einige der Sieben Schwestern nicht zu Hause sind. Dafür machen mystisch wabernde Nebelschwaden und die Laubfärbung den Herbst besonders reizvoll.

Die Norweger selbst sagen, dass eine verlässliche Wettervorhersage nur für die nächsten 10 Minuten möglich ist. Also Zwiebellook in den Koffer und den Urlaub genießen, egal zu welcher Reisezeit.

Ausflugstipps Geiranger - Beste Reisezeit Norwegen - Geiranger im Sommer

Geiranger im Sommer

HELLESYLT

Hellesylt liegt am Beginn des Sunnylvsfjord, die Einfahrt in den Geirangerfjord ist ca. 5 km entfernt. Das Schiff liegt dort fest vertäut an der Pier. Die Bewohner der Häuser am Wasserfall müssen einen sehr guten Schlaf haben, denn das Getöse der Wassermassen übertönt selbst die Schiffsgeräusche beim Anlegemanöver.

Das Örtchen wird scheinbar durch den Langedalselva-Wasserfall geteilt, wirkt einladend und wie aus einem Bilderbuch. Die einstündige Liegezeit würden sicher einige Passagiere gern für einen Spaziergang nutzen. Das ist nicht möglich. Es dürfen nur die Gäste von Bord gehen, die über die Reederei einen Tagesausflug gebucht haben. In Geiranger werden sie später wieder zusteigen.

Ausflugstipps Geiranger - Hellesylt

Hellesylt

FAHRT DURCH DEN GEIRANGERFJORD

Für die an Bord gebliebenen Gäste beginnt ebenfalls ein Ausflug. Ich nenne ihn „Panoramafahrt durch den Geirangerfjord“. Um daran teilzunehmen ist keine Buchung notwendig. Man geht einfach pünktlich auf eines der Außendecks, am besten am Bug (vorn) oder Heck (hinten). Von dort hat man einen guten Blick in alle Richtungen.

Ist ein Lektor an Bord, wird er die Brücke entern und von dort die Fahrt durch den Geirangerfjord wie ein Reiseleiter live moderieren. Eine gute Stunde dauert die ungefähr 15 Kilometer lange Fahrt durch die traumhafte Landschaft!

Ausflugstipps Geiranger - Fahrt durch den Geiranger Fjord

Fahrt durch den Geiranger Fjord

Ausflugstipps Geiranger - Fahrt durch den Geiranger Fjord - Wasserfall

Wasserfall „Die sieben Schwestern“

Auf der linken Seite erwarten uns mehrere Wasserfälle direkt nebeneinander. Das sind die Sieben Schwestern. Sie sind meist wild und spritzig und schrecken nicht davor zurück, sich aus einer Höhe von 300 Metern in den Geirangerfjord zu stürzen.

Rechts erwartet uns der Freier, ein imposanter Wasserfall mit einem traurigen Schicksal. Um jede der Schwestern hat er sich bemüht, keine hat sein Werben erwidert. Die siebenfache Abfuhr hat der Freier nicht verkraftet. Sein Interesse galt fortan dem Alkohol. So hat am Ende der Wasserfall die Form einer Flasche angenommen.

Ausflugstipps Geiranger - Fahrt durch den Geiranger Fjord - Wasserfall

Wasserfall „Der Freier“

Die Felswände sind vom Gletscher abgeschliffen, aus unbekanntem Grund blieben eine Art „Zacken“ zurück. Zacken? So ein Quatsch! Es sind Trolle. Ganz bestimmt sind es Trolle! Sie lebten einst in der Felswand, so die Sage. Eines Abends gingen sie aus. Dummerweise haben es nicht alle Trolle rechtzeitig zurück ihre dunkle Behausung geschafft. Ein Troll war zu langsam. Ein kurzer Moment im Sonnenlicht reichte aus, und schon setzte die Verwandlung ein. Der Troll erstarrte zu Stein. Es war die Geburtsstunde des Geirangertrolls, der zur Strafe die Aufgabe des „Wächters“ übernehmen musste. Seitdem beobachtet er den Fjord von seiner erhöhten Position in der Felswand. Bisher hat er aber alle Schiffe ungehindert passieren lassen.

ADLERKEHREN

Kurz bevor das Schiff Geiranger erreicht kommen die Adlerkehren in Sicht, ebenfalls ein Ziel vieler Ausflüge. Auf einer Strecke von acht Kilometern gibt es insgesamt 11 Haarnadelkurven. Dabei überwinden sie eine Steigung von zehn Prozent bzw. 600 Metern.

Oben angekommen gibt es eine Aussichtsplattform. Von hier hat man einen herrlichen Ausblick auf den malerischen Fjord, den kleinen Ort Geiranger und den märchenhaften Berg Dalsnibba.

Ausflugstipps Geiranger - Adlerkehren

Adlerkehren

GEIRANGER

Das kleine Örtchen Geiranger und der gleichnamige Fjord, der seit Juli 2005 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört, sind Sehnsuchtsziele vieler Norwegenurlauber. Eine Pier für Kreuzfahrtschiffe gibt es nicht. Um dennoch trockenen Fußes an Land zu gehen gibt es seit einigen Jahren eine mobile Pier, auch als Seawalk bekannt. Sie wird wie ein Zollstock aufgeklappt und an das Schiff herangefahren.

Die zweite Möglichkeit ist das Tendern. Für die individuelle Ausflugsplanung kann es wichtig sein zu wissen, wie man an Land gelangt. Auf der Seite
www.stranda-hamnevesen.no/cruise-calls
kann man sich bereits vor der Reise informieren. Der Seawalk wird unter der Bezeichnung „Pos. 4B/SW„ geführt. Kurzfristige Änderungen sind aber grundsätzlich möglich.

Die meisten Sehenswürdigkeiten wie der Storseterfossen oder die 8-eckige Holzkirche sind vom Schiff aus zu sehen. Wer per pedes unterwegs ist, sollte kein Problem haben, sich ohne Karte zu orientieren. Die Tourist-Information und der Anleger für Bootstouren sind genauso in unmittelbarer Nähe wie ein großer Souvenirshop.

Wie bitte, Ansichtskarten schreibt man nicht mehr? Schade, dann sendet man den Gruß eben via Webcam. So funktioniert’s:

Die Internetadresse
https://www.skylinewebcams.com/de/webcam/norge/sunnmore/geiranger/geiranger-cruise-pier.html
weitergeben, sich verabreden, dann auf die kreisrunde Markierung stellen und freundlich in die Kamera lächeln, das ist alles. Die Fotos machen dann die Daheimgebliebenen via Screenshot am heimischen Rechner.

Ausflugstipps Geiranger - Anleger in Geiranger

Anleger in Geiranger

Ausflugstipps Geiranger - Tendern in Geiranger

Tenderboot in Geiranger

DJUPVATNET

Über eine sehr kurvige und steile Straße erreicht man auf etwas über 1000 m Höhe Djupvasshytta. Es ist ein Hotel mit Souvenirshop und der Gelegenheit für einen Kaffee.

Der 2 km² große Djupvatnet lädt zu einem Spaziergang am Ufer ein. Im Juni 2019 war der See ist noch zugefroren, der Winter wollte in dem Jahr nicht weichen. Die Verwandlung von Eis zu Wasser hatte bereits zaghaft aber sichtbar begonnen.

Von hier sind noch 5 km Straße und 500 weitere Höhenmeter bis zum Gipfel des Dalsnibba. Gäste, die Busfahren nicht ganz so gut vertragen, sollten unbedingt vorher eine Reisetablette nehmen. Allen anderen Gästen empfehle ich wenigstens ein paar Bonbons griffbereit zu haben.

Ausflugstipps Geiranger - Djupvatnet

Djupvatnet-See auf dem Weg zum Dalsnibba

DALSNIBBA

Beim Aussteigen wirkt der Gipfel erst trostlos. Aber dann…… Zur einen Seite befindet sich der Skywalk mit Blick auf die Bergkulisse, zur anderen Seite ist eine atemberaubende Landschaft aus Bergen, Wasserfällen, Wiesen und Seen zu sehen. Aus einer Höhe von 1500 m und einer Entfernung von 7 km sieht das Schiff wie ein Spielzeug aus.

Eigentlich hatten wir genug Zeit, aber von dem Ausblick konnten wir nicht genug bekommen. Plötzlich wirkte die ganze Szenerie komplett verändert:

Die Berge waren nur noch schemenhaft zu erkennen. Von einer Sekunde zur anderen standen wir mitten im Schneegestöber. Frau Holle sendete ohne Vorwarnung einen kurzen aber heftigen Gruß aus den Wolken und schon kämpfte sich die Sonne wieder in den Vordergrund.

Ausflugstipps Geiranger - Dalsnibba

Blick vom Dalsnibba

FLYDALSJUVET

Dieses unaussprechliche Wort steht für Flydalsschlucht und bezeichnet einen Aussichtspunkt oberhalb von Geiranger. Von hier hat man einen kompletten Überblick: den Wasserfall, das Hotel, den Campingplatz, die kleine hölzerne Kirche, unser Schiff, den Fjord.

Der Aussichtspunkt Flydalsjuvet lädt auch zu einem kleinen Spaziergang ein. Der Wasserfall ist nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören. Beinahe alle Ausflüge legen hier einen Fotostopp ein. Dieser Aussichtspunkt wird auch von dem Hop-On Hop-Off Bus angefahren.

Ausflugstipps Geiranger - Flydalsjuvet

Flydalsschlucht

FJORDZENTRUM

Auch hier ist eine Haltestelle des Hop-On Hop-Off Bus. In dem „Norsk Fjordsenter“ ist u.a. eine Ausstellung über Kultur und Geschichte des Geirangerfjordes sowie die Naturgewalten der Region untergebracht.

Dank der interaktiven Präsentationen ist das Erlebniscenter auch für Kinder aller Altersgruppen geeignet. Eine Filmvorführung auf einer Panoramaleinwand rundet den Besuch ab. Café und Shop sind zugänglich, für das Besuchs- und Informationscenter beträgt der Eintritt ab 16 Jahren 140 NOK und für Kinder ab 5 Jahren die Hälfte.

Der Umgebung am Fjordzentrum sollte man ebenfalls etwas Zeit widmen und die Schönheit der Landschaft genießen. Kinder haben die Gelegenheit sich auf dem Abenteuerspielplatz auszutoben.

Ausflugstipps Geiranger - Fjordzentrum

Am Fjordzentrum

TIPPS FÜR WEITERE UNTERNEHMUNGEN IN GEIRANGER

RIB-BOOT

Für Abenteurer bietet sich eine Fahrt mit dem RIB-Boot an. Zu buchen ist der Ausflug über die Reederei. Nach einer kurzen Einweisung und der Ausrüstung mit wind- und wetterfester Kleidung geht es im rasanten Tempo bis hin zu den Wasserfällen.

Die Kosten für diesen Ausflug betragen bei Aida 125 Euro, für Kinder werden 105 Euro fällig. Der Anleger ist in Sichtweite. Wer es lieber individuell möchte, die Fjordsafari kann auf der Webseite https://www.ribgeiranger.no/ger direkt beim örtlichen Anbieter gebucht werden.

HOP-ON HOP-OFF BUS

Der Bus fährt im 30-Minuten-Takt die Stationen Aussichtspunkt Flydalsjuvet, Westeraas Alm und Norwegisches Fjordzentrum an. Die Runde dauert insgesamt eine Stunde, das Ticket ist den ganzen Tag gültig und im Bus steht ein Audio-Guide zur Verfügung.

Kosten für diesen Ausflug bei Aida 35 Euro, Kinder zahlen 18 Euro. Der Eintritt ins Fjordzentrum ist nicht inklusive.

TIPP FÜR SCHOKOLADEN-FANS

Viele Bootshäuser prägen das Bild am Fjord. Erstaunlich, aber einer dieser Schuppen in der Fußgängerzone beherbergt eine Schokoladenmanufaktur. Die Geiranger-Schokolade wird ohne Konservierungsstoffe von Hand gefertigt und dort verkauft. Definitiv ein Mitbringsel, was die Daheimgebliebenen nicht erwarten.

Eine Ansichtskarte aus Schokolade ist zwischen Werbung und Rechnungen bestimmt eine willkommene Abwechslung im Briefkasten. Ich würde die süße Post aber erst in Deutschland versenden.

TIPP FÜR OLDTIMER-FANS

Das Hotel Union (Nähe Fjordzentrum) beherbergt in seinem Keller ein paar Oldtimer. Kaum zu glauben, dass man mit diesen „Schätzchen“ früher auf den Gipfel des Dalsnibba fuhr.

Wenn man sich an der Rezeption meldet, bekommt man den Weg zu dieser kleinen Miniausstellung erklärt.

Ausflugstipps Geiranger – FAZIT

Egal wie lang die Liegezeit ist, sie ist zu kurz. Selbst bei sorgfältiger Planung wird man es nicht schaffen all die Sehenswürdigkeiten zu besuchen, die man gern sehen möchte. Da hilft nur Wiederkommen. Dafür gibt es noch einen weiteren Grund:

Norwegen ist Vorreiter in Sachen Umweltschutz. Die Auflagen für Kreuzfahrtschiffe sind jetzt schon sehr streng. Ich könnte mir gut vorstellen, dass in einigen Jahren die Fahrt in den Geirangerfjord größeren Kreuzfahrtschiffen gänzlich untersagt wird.

Ausflugstipps Geiranger - Auslaufen aus Geiranger

Auslaufen aus Geiranger

Weitere Ausflugstipps Geiranger (DF)

Es gibt verschiedene Anbieter, die sich auf die Vermittlung von Ausflügen und Aktivitäten etc. spezialisiert haben. Statt umständlich jede einzelne Buchung selbst durchführen zu müssen, kannst Du Dir hier Dein persönliches Programm schnell und einfach selbst zusammenstellen. Außerdem bekommst Du so viele Geiranger Ausflugstipps im Überblick präsentiert:

Ausflugstipps Geiranger von Meine-Landausflüge (DF)

Meine-Landausflüge.de hat sich voll und ganz auf die Bedürfnisse von Kreuzfahrt-Urlaubern ausgerichtet. Man kann gezielt nach Ausflügen für eine bestimmte Kreuzfahrt suchen und es gibt sogar eine „Pünktlich-zurück-zum-Schiff“-Garantie.

#Werbung* - Wenn Du einen Ausflug buchst, bekomme ich eine Provision ;-) - Vielen Dank!

Ausflugstipps Geiranger von GetYourGuide (DF)

Bei GetYourGuide kannst Du verschiedene Aktivitäten wie z. B. Ausflüge, Führungen oder auch Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten buchen.

#Werbung* - Wenn Du einen Ausflug buchst, bekomme ich eine Provision ;-) - Vielen Dank!

Ausflugstipps Geiranger – Meine Favoriten (DF)

Bisher waren wir nur einmal in Geiranger. Das war im August 2013, gleich auf unserer zweiten Kreuzfahrt überhaupt (10 Tage „Norwegische Fjorde“ mit AIDAsol). Damals hatten wir noch keinen Plan und keine Ahnung, wie beeindruckend die Fahrt durch den Geirangerfjord sein würde.

Peinlich: Die Hinfahrt haben wir mehr oder weniger verschlafen, im wahrsten Sinne des Wortes. Dabei sind wir erst gegen 11 Uhr in Geiranger angekommen. Also auch für meine Verhältnisse eigentlich eine ganz humane Zeit. Wenn ich vorher gewusst hätte, was uns entgeht…

Wir hatten damals auch keinen Ausflug gebucht. Stattdessen haben wir uns kurzfristig entschlossen, Geiranger auf eigene Faust zu erkunden. Weil wir völlig unvorbereitet waren, sind wir einfach in eines der Tenderboote gehüpft, in Geiranger durch die Souvenir-Shops getingelt – und wieder zurückgefahren. Autsch. Einem solchen Highlight wahrlich nicht angemessen. Ok, Tenderbootfahren war schon klasse. Wenn Du die Gelegenheit hast: Auf jeden Fall mitmachen.

Das Auslaufen am Abend und die Rückfahrt durch den Fjord haben wir umso mehr genossen. Allerdings wurde es zu der Zeit schon langsam dunkel. Das Einlaufen am Vormittag wäre bei dem guten Wetter sicher interessanter gewesen. Man lernt nie aus.

Ich hoffe, dass wir noch mal die Gelegenheit haben, Geiranger zu besuchen. Und dann sind wir garantiert besser vorbereitet… 😉

Also, was würde ich anders machen?

  • Auf jeden Fall die Fahrt durch den Fjord genießen – früh aufstehen lohnt sich definitiv! Deshalb käme für mich auch nicht in Frage, in Hellesylt für einen Tagesausflug auszusteigen.
  • Von einem Aussichtspunkt aus den Ort und das bzw. die Kreuzfahrtschiffe fotografieren. Der Tipp von Marion mit dem HOP-ON HOP-OFF Bus bietet sich an.
  • Alternativ könnte ich mir eine (kürzere) Rundfahrt mit dem Bus vorstellen. Denn:
  • Auch ein Spaziergang durch den Ort könnte ganz reizvoll sein. Es kann nicht schaden, dafür ein wenig Zeit einzuplanen.

Schauen wir mal, wann es bei uns passt. Ich hoffe, die verschärften Umweltauflagen (die grundsätzlich richtig sind!) machen uns keinen Strich durch die Rechnung. Wenn nur noch Schiffe mit deutlich reduziertem Schadstoffausstoß in den Geirangerfjord dürfen und die Anzahl reduziert wird, fände ich das sehr sinnvoll. Auch die Messlatte jedes Jahr höher zu legen, ergibt Sinn. Sollte aber tatsächlich schon ab 2026 Null-Emissionen gefordert werden, fällt die Fahrt in den Geiranger wohl erstmal flach. Das wäre schade und vermutlich auch nicht im Sinne der Einwohner, die vom Tourismus leben.

Ausflugstipps Geiranger - Berg bei Geiranger

Berg bei Geiranger

Ausflugstipps Geiranger - Blick aus Tenderboot

Blick aus Tenderboot

Ausflugstipps Geiranger - Felswand

Felsen

Ausflugstipps Geiranger - Wasserfall

Felsen

Ausflugstipps Geiranger - Geirangerfjord am Abend

Geirangerfjord am Abend

Karte von Geiranger

Geiranger Webcam

Bei Youtube gibt es eine Webcam mit Blick auf den Hafen von Geiranger. Dort kannst Du einfach mal reinschauen, wie es dort momentan so aussieht:

Tipp: Kreuzfahrt-Coach Newsletter

In meinem kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Das könnte Dich auch interessieren

Marion - Die Gastautorin (MK)

Hallo, ich bin Marion, komme aus Sachsen-Anhalt und bin beruflich in der
Buchhaltung zu Hause.

Meine erste Kreuzfahrt habe ich im Mai 2010 gemacht. Die Skepsis war damals groß. Deshalb war es zunächst nur eine Kurzreise zum Ausprobieren. Aber Orkan und starker Seegang auf dieser Tour konnten mich nicht davon abhalten, weitere Reisen zu buchen. Inzwischen sind es weit über 20 Reisen mit einem Kreuzfahrtschiff.

Daniel, den ich durch die sozialen Netzwerke kennengelernt habe, bat mich, einige meiner Reiseerlebnisse in seinem Blog zu veröffentlichen.

Autorenkürzel (MK) = Marion Koch

Gastautorin Marion Koch

Daniel - Der Autor (DF)

Seit unserer ersten Kreuzfahrt im April 2013 mit AIDAstella bin ich "kreuzfahrtsüchtig" und betreibe seit Mitte 2016 das Blog "Kreuzfahrt-Coach.de".

Ausführlichere Infos zu mir, unseren Reisen und dieses Blog findest Du auf der Seite

Über mich 

Autorenkürzel (DF) = Daniel Finger