Anzeige - Dieses Blog wird durch Werbung finanziert. * = Affiliate Werbelinks. Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich eine Provision. Der Preis ändert sich für Dich nicht. Mehr Infos klick hier.

Helsinki auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten, Ausflüge & mehr (MM)

Helsinki ist die Hauptstadt Finnlands und mit ca. 1 Million Einwohnern (wenn man die angrenzenden Städte Espoo und Vantaa hinzuzählt) eine lebendige und abwechslungsreiche Metropole. Sie begeistert mit maritimem Flair, vielen kleinen pittoresken Inseln, einer Vielzahl an Kunstmuseen und außergewöhnlicher Architektur. In den letzten Jahren wurde viel gebaut (z. B. viele neue moderne Metro-Stationen) und es wurden ganz neue Viertel hochgezogen, die besonders für Architektur- und Design-Fans wahre Schätze sind. Doch genug der Vorworte, mehr über Helsinki erfährst du im folgenden Artikel.

Kreuzfahrthafen Helsinki (MM)

Helsinki war schon immer ein wichtiger maritimer Handelsplatz. Da die Stadt in der äußerst östlichen Ostsee zu finden ist, gilt sie schon seit Jahrhunderten als „Tor zum Osten“. Durch diese Rolle ist der Hafen zu einem der wichtigsten und größten in der Ostsee angewachsen, was als Kreuzfahrt-Tourist oder -Touristin durchaus zum Verlust des Gesamtüberblicks führen kann. Durch den hochfrequenten Fährverkehr nach Tallin (Estland), Stockholm (Schweden) und Travemünde sowie eine wachsende Anzahl an Kreuzfahrtschiffen aus aller Welt, mussten immer neue Anleger gebaut werden. 2021 wartet die Stadt mit 3 Hafenarealen bzw. 8 Anlegern für Kreuzfahrtschiffe auf!

Schiffe im Kreuzfahrthafen von Helsinki

Anleger Westhafen & Hernesaari

Neben dem Westhafen mit Fährbetrieb nach Tallin (West Terminal 1 und 2) liegt die „Erbseninsel“ (oder auf finnisch: „Hernesaari“). Hier befindet sich der sog. „Hernesaari satama“ mit dem Anleger „Munkkisaari Quay“ (manchmal findet man auch die Abkürzungen „LHB“ und „LHC“) sowie dem Anleger „LHD“, der ganz am südlichen Ende der Halbinsel zu finden ist. Alle Anleger liegen dicht beieinander und können mit den gleichen öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Am „Munkkisaari Quay“ gibt es einen Souvenirshop und Internet.

Anschrift:

Hernematalankatu 6,  00150 Helsinki

ÖPNV:

Die Hernesaari-Anleger erreicht man am besten mit dem Bus 14 oder 14X aus der Innenstadt bzw. vom zentral gelegenen Hauptbahnhof. Um zu letzterem zu gelangen, steigt man an der Haltestelle „Kampintori“ aus dem Bus und läuft wenige hundert Meter. Die Anleger sind ca. 4-5km (je nachdem welcher) vom Stadtzentrum/Bahnhof entfernt, sodass die Nutzung des ÖPNV durchaus Sinn macht.

Mehr Infos & Links:

Mehr Infos zu den Hernesaari-Anlegern findest du hier: Hernesaari satama

Kreuzfahrtanleger Katajanokka

In diesem Hafenareal befinden sich 3 verschiedene Anleger. Der eine, „Katajanokka Quay“ oder auch „EKL“, befindet sich nur wenige hundert Meter enfernt vom zentralen Marktplatz und den Regierungsgebäuden und ist somit optimal für Kreuzfahrer. Die beiden anderen, „ERA“ und „ERB“, liegen am Ende der Halbinsel. Neben den drei Anlegern gibt es den „Katajanokka-Terminal“, in dem die Viking Line Fähren nach Tallin und Stockholm koordiniert werden. An allen Anlegern befinden sich Toiletten und Souvenirläden.

Anschrift Anleger „ERA“ und „ERB“:

Katajanokanranta, 00160 Helsinki

Anschrift Anleger „EKL“:

Katajanokan laituri 2, 00160 Helsinki

Anschrift Terminal Katajanokka:

Katajanokan laituri 8, 00160 Helsinki

ÖPNV:

Alle Anleger können aus der Innenstadt mit den Straßenbahnen 4 und 5 bequem erreicht werden. Für die Anleger ERA und ERB ist die Haltestelle am Katajanokka Terminal die nächstgelegene. Da aber alle Anleger sehr dicht am Stadtzentrum (500-1000m) gelegen sind, kann die Strecke auch gut zu Fuß bewältigt werden.

Mehr Infos & Links:

Weitere Infos und Öffnungszeiten zum Katajanokka Terminal findest du hier: Katajanokka Terminal 

Kreuzfahrtanleger Südhafen

Auch in diesem Hafen befinden sich drei Anleger: Die beiden stadtnahen Anleger „EPL“ und „EMA“, die auch „Pakkahuone Quay“ genannt werden, und der „E01“ oder auch „Olympia Quay“. Erstere werden vom „Makasiini Terminal“ bedient, der letztere vom gleichnamigen „Olympia Terminal“. Beide Terminals sind aktuell aufgrund der Corona-Situation geschlossen. Am „Olympia Quay“ legen normalerweise die „Tallink Silja“ Schiffe nach Stockholm ab, deren Betrieb aktuell ebenfalls eingestellt ist. An beiden Terminals sind eingeschränkte Parkmöglichkeiten zu finden. Am „Olympia Terminal“ gibt es ein Café („Robert’s Coffee“).

Anschrift Makasiini Terminal bzw. Anleger EPL und EMA:

Eteläranta 7, 00130 Helsinki

Anschrift Olympia Terminal bzw. Anleger E01:

Olympiaranta 1, 00140 Helsinki

ÖPNV:

Beide Terminals bzw. alle Anleger sind mit der Straßenbahn 2 aus der Innenstadt zu erreichen. Die Anleger „EPL“ und „EMA“ sind allerdings nur wenige hundert Meter vom zentralen Marktplatz und den historischen Markthallen entfernt, sodass die Strecke gut zu Fuß zu meistern ist.

Mehr Infos & Links:

Infos zum Olympia Terminal gibt’s hier: Olympia Terminal 

Infos zum Makasiini Terminal gibt’s hier: Makasiini Terminal 

Weitere Infos & Links zum Hafen:

Eine vereinfachte Übersichtskarte mit Lage der Anleger findet du hier: einfache Karte Anleger

Infos zum Parken an den Terminals und Anlegern findest du hier: Parken

Eine Übersicht der einlaufenden und auslaufenden Kreuzfahrtschiffe findest du hier: Kreuzfahrtschiffe (Arrivals/Departures)

Tipp von Daniel: Karte anschauen!

Weiter unten auf dieser Seite findest Du eine umfangreiche Karte von Helsinki, auf der alle Kreuzfahrtanleger und Sehenswürdigkeiten etc. eingetragen sind. Damit kannst Du Dir sehr schnell einen Überblick verschaffen und Deinen Aufenthalt leichter planen. 

Helsinki auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten und mehr (MM)

Helsinki hat jede Menge zu bieten – sowohl die Stadt selbst begeistert mit einer Vielzahl von interessanten Sights, als auch die vielen kleinen umliegenden Inseln und die wunderschöne Natur im Umland. 

Festung Suomenlinna in Helsinki

Helsinki Sehenswürdigkeiten (MM)

Zu den absoluten „Must-Sees“ zählt natürlich die weiße Domkirche am „Senaatintori“, (auf finnisch: „Tuomiokirkko“) dem Platz des Senators. Sie ist schon bei der Einfahrt in den Hafen (zumindest für Kreuzfahrer zum Südhafen und zum Katajanokka-Hafen) gut zu sehen und erstrahlt bei Sonnenschein majestätisch auf einer Anhöhe. Der große Platz am Fuße der Treppe wird im Sommer häufig für coole Events genutzt, z.B. für Pop-up-Restaurants oder Food-Festivals. Außerdem gelangt man vom Platz aus auf die „Aleksanterin katu“, eine der wichtigsten Einkausstraßen der Stadt.

Ganz in der Nähe des Senaatintori befindet sich der bereits mehrmals erwähnte Marktplatz (Tori) am Hafen. Hier findet man neben Lebensmitteln auch viele frisch zubereitete finnische Gerichte und Souvenirs. Doch Vorsicht vor den Möwen – hier gab es schon den ein oder anderen Angriff auf Eiscreme und Co.! Am Marktplatz fahren auch die Fähren zu vielen kleinen Inseln ab. Besonders interessant ist ein „Hop-on-hop-off“-Ticket für mehrere Inseln.

Weiße Domkirche in Helsinki

Besonders beliebt bei Touristen ist die Insel „Suomenlinna“. Hier befinden sich eine schlichte Kirche und alte Burgruinen sowie Kanonen und mysteröse unterirdische Gänge. Ein Paradies für Kinder und ein toller Ort für ein Picknick! Im Sommer sind hier auch viele Cafés und Restaurants geöffnet. Außerdem befinden sich auf der Insel ein Besucherzentrum mit Ausstellung und mehrere Museen, z.B. das Militärmuseum „Maneesi“ und das Spielzeugmuseum.

Bucht auf Suomenlinna

Museen sind dein Geschmack? Davon gibt es natürlich noch viele mehr. Für Liebhaber der modernen Kunst gibt es gleich zwei äußerst empfehlenswerte Museen: Das „KIASMA“ und das „Amos Anderson Kunstmuseum“,  oder kurz „Amos Rex“. Beide Museen sind schon aufgrund ihrer besonderen Architektur einen Besuch wert und bieten spannende Ausstellungen von sowohl finnischen als auch internationalen Künstlern und Künstlerinnen. Klassische Werke findet man im „Ateneum“, in dem viele finnische (aber auch internationale) Werke ab dem 18. Jahrhundert zu finden sind. Alle drei Kunstmuseen sind nur wenige hundert Meter vom Hauptbahnhof und voneinander entfernt. Hinter dem prächtigen Parlamentsgebäude aus Stein findet man weiterhin noch die kleinere „Kunsthalle Helsinki“.

Wie bereits im Vortext erwähnt gibt es in Helsinki viele außergewöhnliche Gebäude. Zu diesen gehört z.B. das vom berühmten Architekten Alvar Aalto entworfene „Finlandia Haus“, das heute als Kongress- und Veranstaltungszentrum genutzt wird und an der malerischen „Töölön Lahti“ (=“Bucht von Töölö“) gelegen ist. Ganz in der Nähe befindet sich die Oper sowie die recht neue Konzerthalle „Musiikkitalo“, die sowohl für ihre Architektur als auch ihre Aufführungen bekannt sind. Ein wahrer Architektur-Besuchermagnet ist die „Temppeliaukion Kirkko“, eine unterirdische Kirche, die in einen für Finnland typischen Granitfelsen hineingebaut wurde und mit einem außergewöhnlichen Kupferdach zu den ungewöhnlichsten Kirchen Europas zählt. Am besten besucht man sie bei einem hier veranstalteten Konzert!

Ebenfalls einen Besuch wird ist die „Kallion Kirkko“, die Kirche des Stadtteils „Kallio“. Sie erinnert etwas an Batman’s Gotham City und ist ein cooles Fotomotiv! Der Stadtteil Kallio selbst ist einen Abstecher wert: In der studentischen Gegend findet man viele etwas preisgünstigere Cafés, Vintage-Läden und schöne Parks.

Kunstmuseum Amos Rex in Helsinki

Tipp von May: „Flagship-Stores“ 

Nicht wirklich eine Sehenswürdigkeit im klassischen Sinne, aber durchaus typisch für Finnland sind Design und Inneneinrichtung! In der Innenstadt findet man Läden von allen bekannten Marken. Häufig sind diese als „Flagship-Stores“ schön gestaltet und bieten eine tolle Möglichkeit, ein ganz besonderes und langelebiges Souvenir zu kaufen. Bei Iittala und Arabia findet man tolle Glaswaren, Geschirr und Keramik. Finlayson und Marimekko bieten wunderschöne Stoffe und Textilprodukte an (Marimekko auch Kleidung und Geschirr). Bei Artek gibt es Designermöbel und bei Aarikka Schmuck und Homeware aus Holz.

Essen & Trinken: Restaurant & Café Tipps (MM)

Ein super leckeres Frühstück gibt’s im Café „Flät No 14“ im Stadtteil Kallio. Hier gibt es außerdem leckeren Kaffee und viele kleine skandinavische Köstlichkeiten. Gehobene Küche gibt es im Restaurant des Luxushotels „Kämp“, das direkt an der Prachtstraße „Esplanadi“ gelegen ist. Im Sommer ist das „Café Ursula“ an der Ostsee sehr beliebt. Vor allem die Terrasse an der Uferpromenade lädt zum Sonne tanken ein! Günstigere und leckere Gerichte gibt es im bereits erwähnten Restaurant „Harju 8“.

Helsinki mit Kids (MM)

Helsinki ist gerade im Sommer ein wahres Paradies für Kinder! Die vielen umliegenden Inseln eignen sich perfekt für Halbtagesausflüge inklusive Plantschen in der Ostsee (besonders die Insel Mustikkasaari, da es hier einen „richtigen“ Strand gibt), der Zoo auf der Insel Korkeasaari beigeistert vor allem jüngere Kids und der Innenstadt-Freizeitpark „Linnanmäki“ ist für alle Altersgruppen Spaß pur! In letzterem locken über 50 Fahrgeschäfte viele Besucher an. Die Lage auf einem riesigen Granitfels ermöglicht außerdem tolle Aussichten über die Stadt (besonders aus den Achterbahnen und dem Panoramaturm versteht sich). Ansonsten bieten sich der Besuch des Spielzeugmuseums auf Suomenlinna oder der Besuch des Riesenrads „SkyWheel Helsinki“ im Hafen an (tolle Aussichten!)

Åland-Pfannkuchen im Restaurant Harju

Helsinki Strand (MM)

Da der finnische Boden von Granitfelsen geprägt ist, finden sich in und um Helsinki wenige Sandstrände. Als „Ersatz“ gibt es aber z.B. den „Allas Sea Pool“, ein Schwimmbad, das im Hafenbecken von Helsinki „schwimmt“ und sowohl beheizte als auch unbeheizte Becken bietet. Zusätzlich gibt es Saunen und eine tolle Dachterasse mit Blick über den ganten Hafen und auf einlaufende Schiffe. Wer doch den Sand unter den Füßen braucht, leiht sich ein Fahrrad und fährt zum „Hietaranta“. Hier kann man im Sommer mit Glück ein SUP ergattern! Alternativ bietet sich der „Mustikkasaaren Ranta“ auf der Insel Mustikkasaari an.

Stadtstrand Hietalahden Ranta in Helsinki

Karte von Helsinki (MM & DF)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Verbesserungsvorschlag / Neuen Ort von Interesse vorschlagen (DF)

Was fehlt noch auf der Karte? Du hast einen Fehler gefunden oder noch einen Tipp, was man sich unbedingt anschauen sollte? Hier kannst Du weitere Einträge und Änderungen für die Karte vorschlagen. Wir schauen uns Deinen Vorschlag gerne an und werden die Karte dann ggf. ergänzen:

Bilder von Helsinki (MM)

Helsinki Basics

Land:
Finnland

v

Sprache:
Finnisch, Schwedisch

Zeitzone:
UTC +2
(Deutschland = UTC +1)

Währung:
Euro

Helsinki auf Wikipedia
Zum Eintrag

Weitere Reiseziele im Überblick - Tipp von Daniel:

In den nachfolgenden Artikeln findest Du so ziemlich alles, was Du für Deine Abfahrt AB oder Deinen Aufenthalt IN einem der schönen Häfen benötigst:

Tipp: Kreuzfahrt-Coach Newsletter

Im kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Die Autorin (MM)

Hallo, ich bin May …

Wenn Du mehr über mich erfahren willst, dann klicke auf folgenden Link:
May Müller – eine Autorin stellt sich vor

Autorenkürzel (MM) = May Müller

Foto von May Müller

Anzeige
 * = Affiliate Werbelinks. Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich eine Provision.
Der Preis ändert sich für Dich nicht. Mehr Infos klick hier.