Le Havre auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten, Ausflüge & mehr

Le Havre (ca. 170.000 Einwohner) liegt an der Mündung der Seine in den Ärmelkanal, ca. 2-3 Stunden Fahrt entfernt von der Landeshauptstadt Paris! Die meisten Kreuzfahrt-Touristen nutzen den Stopp in Le Havre für einen Tagesausflug in die Stadt der Liebe (dazu unten mehr), doch auch Le Havre selbst hat nicht nur Industrie zu bieten. Das Stadtzentrum wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört und im Anschluss vom Architekten Auguste Perret und seinem Team neu entworfen. Heute zählt die damals entstandene Architektur zum UNESCO-Weltkulturerbe. Was es sonst noch so in der zweitgrößten Hafenstadt Frankreichs zu entdecken gibt, erfährst du auf dieser Seite!

Tipp von Daniel: Hafeninfos
Auf der folgenden Seite findest Du Links zu teilweise sehr ausführlichen Hafeninformationen (Lage der Kreuzfahrtanleger, Park- und Übernachtungsmöglichkeiten in den Abfahrtshäfen, Sehenswürdigkeiten, etc. - mit umfangreicher Karte) für viele Kreuzfahrthäfen im Überblick:
Hafeninfos &  Landausflüge auf eigene Faust

Kreuzfahrthafen Le Havre

Le Havre zählt zu den wichtigsten Hafenstädten Frankreichs und bietet seit einigen Jahren auch top-moderne Kreuzfahrtinfrastruktur! Mit ca. 400.000 Passagieren pro Jahr und Platz für bis zu 4 Kreuzfahrtschiffen gleichzeitig hat sich die Stadt in der Normandie zum wichtigsten Kreuzfahrthafen in Nordfrankreich gemausert. 2012 wurde sogar der Club Croisère du Havre“, der Kreuzfahrt-Club von Le Havre, gegründet, der sich mit der Optimierung der Kreuzfahrtorganisation in der Stadt beschäftigt. Der Terminal am „Pointe-de-Floride“ ist ca. 2,5km von der Innenstadt entfernt und liegt direkt am Eingang zum Hafengebiet.

Kreuzfahrtterminal „CroisiÈre Le Havre“

Der Kreuzfahrtterminal ist umgeben von zwei Kais, dem „Quai Roger Meunier“ und dem „Quai Pierre Callet“. Beide sind lang genug, damit mehrere Schiffe gleichzeitig anlegen können. Abgefertigt werden die Passagiere im modernen Terminal „Croisière Le Havre“. Hier gibt es freies W-LAN, eine Touristeninformation, kostenlose Broschüren, einen Fahrrad-Verleih, eine Autovermietung, einen Shop sowie die üblichen Services wie Toiletten und Gepäckaufbewahrung. Wer am Quai Roger Meunier anlegt hat vom Deck des Schiffs übrigens einen fantastischen Blick in Richtung Innenstadt!

Kreuzfahrtanleger Le Havre / Paris

Anschrift

Quai Roger Meunier, 76059 Le Havre, Frankreich

ÖPNV und Taxi

Da der Terminal nur ca. 2,5km von der Innenstadt entfernt ist, kann die Strecke gut zu Fuß gemeistert werden. Allerdings ist die Hafenumgebung wenig attraktiv, sodass man diese Zeit und Energie besser sparen und einen der Shuttles nutzen sollte. Diese werden häufig von den Kreuzfahrtunternehmenselbst angeboten, es gibt aber auch Shuttles der Stadt Le Havre. Tickets für letztere bekommt man im Cruise Terminal. Hin- und zurück ins Stadtzentrum kosten 10€ (dies ist übrigens günstiger als manche Shuttles der Kreuzfahrtunternehmen!) und es gibt zwei Stopps, einer davon ist die Port Mall. Wer in einer Gruppe unterwegs ist, nimmt am besten ein Taxi. Diese kosten ca. 8-10€ bis ins Stadtzentrum, sodass man schon ab 3 Personen Geld spart! Taxis stehen normalerweise in ausreichender Anzahl vor dem Terminal bereit.

Mehr Infos & Links

Weitere Informationen zum Terminal findest du hier: Terminalinformationen

Die Buchung von Langzeitparkplätzen im Hafen kannst du hier vornehmen: Buchung Langzeitparkplätze

Schiffsankünfte in Le Havre kannst du dir hier ansehen: Schiffsankünfte

Tipp von Daniel: Karte anschauen!

Weiter unten auf dieser Seite findest Du eine umfangreiche Karte von Le Havre und Paris, auf der alle Kreuzfahrtanleger und Sehenswürdigkeiten etc. eingetragen sind. Damit kannst Du Dir sehr schnell einen Überblick verschaffen und Deinen Aufenthalt leichter planen. 

Le Havre auf eigene Faust – Sehenswürdigkeiten und mehr (MM)

Früher war Le Havre vor allem als Industriestandort und strategisch wichtiger Kriegshafen im Zweiten Weltkrieg bekannt. Auch heute spürt und sieht man noch die Spuren vergangener Zeiten, doch das ist längst nicht mehr alles! Im folgenden Teil des Artikels erfährst du, was du in Le Havre und Umgebung nicht verpassen solltest! 

Le Havre Sehenswürdigkeiten (MM)

Wie bereits oben erwähnt, wurde Le Havre im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Die Innenstadt wurde dann vom Architekten Auguste Perret und seinem Team neugestaltet. Auch heute gibt es noch viele Bauten aus dieser Phase zu sehen, wobei die Kirche Église Saint-Joseph das wohl imposanteste Gebäude ist. Mit einer Höhe von 107m überragt der geradlinige Kirchturm die restliche Innenstadt deutlich. Wer beim Anblick der brutalistischen Kirche (ja, das ist tatsächlich eine architektonische Stilrichtung) eher an ein Mahnmal denkt liegt gar nicht so falsch. Das Gebäude wurde zusätzlich zur Funktion als katholische Pfarrkirche auch als Mahnmal für die vielen Toten während der britischen Bombardements am Ende des Zweiten Weltkriegs erbaut (ca. 5000 allein in Le Havre!). Der Innenraum der Kirche erinnert ein wenig an Science-Fiction Filme und ist unbedingt einen Blick wert! Ein weiteres Bauwerk Perrets, das durchaus sehenswert ist, ist das Rathaus von Le Havre. Der modern wirkende Beton-Bau bildet einen interessanten Kontrast zum vorgelagerten grünen Place de L‘Hôtel de Ville. Genug von Perret? Eine weitere sehenswerte Kirche ist die Kathedrale Notre Dame, die zu den wenigen Bauten gehört, die den Krieg überlebt haben.

Keine Lust auf Architektur? Kein Problem, auch Kunst-Fans kommen in Le Havre auf ihre Kosten! Im Museum Malraux, das übrigens ganz in der Nähe des Kreuzfahrtterminals gelegen ist, findet man Kunst aus fünf Jahrhunderten. Neben einer großen impressionistischen Sammlung stehen vor allem moderne Kunstwerke im Fokus. Auch das moderne Gebäude selbst ist einen Abstecher wert.

Wer den Tag lieber draußen verbringen möchte, fährt zur Festung Fort de Sainte-Adresse mit „hängenden Gärten“. In der ehemaligen Festungsanlage aus dem 19. Jahrhundert befindet sich heute ein wunderschöner Botanischer Garten mit Pflanzen aus der ganzen Welt! Der perfekte Ort für ein Picknick oder eine kleine Pause vom Sightseeing!

 Wem das alles nicht zusagt, sollte einen Halbtagesausflug ins ca. 30km weit entfernte Örtchen Étretat unternehmen. Das Städtchen am Ärmelkanal ist ein beliebtes Wochenend-Ziel der Pariser, da es hier nicht nur Seeluft und Urlaubsflair gibt, sondern auch beeindruckende weiße Kreidefelsen! Kleine Wanderungen, z.B. zum Aussichtpunkt La Falaise d’Amont, sind ein absolutes Highlight für Naturfreunde. Auch die Fischrestaurants im Ort sind die Reise wert…

Le Havre auf eigene Faust - Blick auf Le Havre

Tipp von May:

Lust auf einen Ganztagesausflug, aber Paris ist dir zu weit? Auch das Städtchen Rouen, die Hauptstadt der Normandie mit ca. 100.000 Einwohnern, hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten und ist mit nur 90km Entfernung von Le Havre schnell erreicht. Hightlights sind z.B. die mittelalterliche Altstadt mit ca. 2000 erhaltenen Fachwerkhäusern und die Astronomische Uhr in der Rue du Gros Horloge.

Le Havre Strand (MM)

Keine Lust auf stressige Ganztagestrips? Kein Problem! Le Havre hat auch einen Strand zu bieten. Der Plage du Havre ist nur wenige hundert Meter von der Innenstadt entfernt, es gibt einen Liegestuhlverleih und öffentliche Toiletten. Leider ist der Strand kein „richtiger“ Sandstrand, sondern eher ein Mix aus Kies und Sand. Folglich sind die Liegestühle gar keine so schlechte Idee!

Ein Tag in Paris (MM)

Viele Kreuzfahrer entscheiden sich dafür, den Stopp in Le Havre für einen Tagesausflug nach Paris zu nutzen. Die Hauptstadt ist mit ca. 200km Distanz zwar nicht gerade einen Katzensprung entfernt, doch wer schon immer mal einen Eindruck von der „Stadt der Liebe“ bekommen wollte, sollte die Reise auf sich nehmen. Viele Kreuzfahrtunternehmen bieten geführte Landausflüge nach Paris an, die in Anbetracht der wenigen Zeit, die man ohnehin aufgrund der weiten Fahrt hat, durchaus eine gute Alternative darstellen. Wer selbst fahren möchte, sollte sich am besten direkt am Kreuzfahrtterminal ein Auto mieten.

Ein Tag in Paris…was sollte man gesehen haben? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, da die Stadt regelrecht vollgestopft ist mit Sehenswürdigkeiten und Museen. Wer viel auf einmal sehen möchte und dabei auch gerne etwas über die Geschichte der Stadt erfährt, unternimmt am besten eine Flussrundfahrt auf der Seine. Boote starten z.B. direkt am Eiffelturm. Es gibt Touren mit Mittag- oder Abendessen oder einem Getränkepaket.

Wer gerne einkaufen geht, sollte den Galeries LaFayettes Haussmann einen Besuch abstatten (Luxus-Kaufhaus) oder die berühmte Champs-Elysées (Einkaufs- und Prachtstraße) hinunterlaufen. Letztere ist auch ein guter Ausgangspunkt für einen Stadtspaziergang. Am besten beginnt man hierbei am Triumphbogen (hier gibt es übrigens eine coole Aussichtsplattform) und läuft die Champs-Elysées hinunter bis zum Place de la Concorde. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Louvre, dem wohl bekanntesten Kunstmuseum der Welt, in dem unter anderem die Mona Lisa von Leonardo da Vinci ausgestellt ist. Unterwegs durchquert man die schönen Jardins de Tuileries (Gärten).  Entweder man verbringt den restlichen Tag im Museum oder man folgt dem Seine-Ufer weiter bis zur berühmten Brücke Pont-Neuf. Überquert man die Brücke bis zur Hälfte, gelangt man auf eine kleine Seine-Insel. Auf dieser befindet sich die weltberühmte Kathedrale Notre Dame de Paris, die leider vor wenigen Jahren bei einem Brand stark beschädigt wurde, und die ebenfalls wunderschöne Kirche Saint-Chapelle. Über die malerische Brücke Pont Saint-Michel erreicht man das andere Seine-Ufer und gelangt zur Metro-Station Saint-Michel-Notre Dame. Von hier aus lässt sich der Tag, falls noch Zeit übrig ist, dann gut weitergestalten, z.B. mit einem Abstecher zum Musée d’Orsay (Kunstmuseum), zum Eiffelturm, zur Kathedrale Sacré-Coeur oder zum Panthéon (Mausoleum).

Le Havre auf eigene Faust - Der Eifelturm in Paris

Karte von Le Havre und Paris (MM & DF)

Verbesserungsvorschlag / Neuen Ort von Interesse vorschlagen (DF)

Was fehlt noch auf der Karte? Du hast einen Fehler gefunden oder noch einen Tipp, was man sich unbedingt anschauen sollte? Hier kannst Du weitere Einträge und Änderungen für die Karte vorschlagen. Wir schauen uns Deinen Vorschlag gerne an und werden die Karte dann ggf. ergänzen:

Le Havre Basics

Land:
Frankreich

v

Sprache:
Französisch

Zeitzone:
UTC +1
(Deutschland = UTC +1)

Währung:
Euro

Le Havre auf Wikipedia:
Wikipedia 

Tipp: Kreuzfahrt-Coach Newsletter

In meinem kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Die Autorin (MM)

Hallo, ich bin May ...

Wenn Du mehr über mich erfahren willst, dann klicke auf folgenden Link:
May Müller – eine Autorin stellt sich vor

Autorenkürzel (MM) = May Müller

Foto von May Müller