1 Jahr Kreuzfahrt-Coach.de!

Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht… Im Juli 2016 ist Kreuzfahrt-Coach.de online gegangen. Nicht wenige haben mich damals gefragt, warum ich hier soviel Zeit investiere: Zuerst einmal sind wir selbst gerne auf Kreuzfahrten unterwegs (bisher 12 x AIDA, Nr. 13 & Nr. 14 sind schon gebucht…;-) Es macht einfach Spaß, Erfahrungen weiter zu geben und andere für diese tolle Urlaubsform zu begeistern!  

Außerdem wurde oft gefragt, welchen Sinn das gefühlt 1748te Kreuzfahrt-Blog denn haben soll: „Es gibt doch schon alle Infos irgendwo im Internet – in Foren, Blogs, bei Facebook, etc.“

Das stimmt auch: Man findet auf jede Frage irgendwann irgendwo irgendeine eine Antwort. Allerdings musste ich vor unserer ersten Kreuzfahrt im April 2013 ziemlich lange suchen, bis ich die für mich wichtigen Infos zusammen hatte:

In manchen Foren / Facebook-Posts findet man unter 50 Kommentaren vielleicht einen oder zwei, die bezogen auf das eigene Problem wirklich hilfreich sind. Es wird viel spekuliert, teilweise übertrieben und eine einmalige Erfahrung wird als Quasi-Standard dargestellt. Das führt immer wieder zu Verunsicherungen. Ein gutes Beispiel ist die immer wiederkehrende „Glätteisen-Diskussion“ – Insider wissen, was ich meine… ;-)

Ziele

Mein Ziel mit Kreuzfahrt-Coach.de war und ist,

  • Infos aus verschiedenen Quellen aufzuarbeiten,
  • meine eigenen Erfahrungen einfließen zu lassen,
  • Vorurteile / Vorbehalte abzubauen und
  • zu motivieren, einmal eine Kreuzfahrt auszuprobieren.

Vor allem Einsteigern und auch „Gelegenheitsfahrern“ hilft das Blog oft weiter, wie ich an den bisher sehr positiven Rückmeldungen sehen kann. 

Kreuzfahrtschiff im Geiranger Fjord

Die Entwicklung & Motivation

Auch die Zahlen sprechen für sich:

Während im Juli 2016 gerade mal 48 Besucher das Blog aufgerufen haben, dürften es in diesem Monat erstmals über 7.000 sein. Bei Facebook hat der Kreuzfahrt-Coach bisher immerhin 170 Mal ein „Gefällt mir“ bekommen. Auch das wird stetig mehr.

Screenshot Statistik Kreuzfahrt-Coach.de

Die Besucherzahlen entwickeln sich sehr erfreulich – auch ohne teure Werbemaßnahmen!

Ein gutes Zeichen war auch, dass ich schon im September 2016 eine Einladung von AIDA Cruises zur Pressekonferenz nach Hamburg bekommen habe. Unter den ca. 150 geladenen Gästen war eine kleine Gruppe von Webseitenbetreibern (Affiliate-Partnern), bei denen AIDA langfristig das Potential für eine positive Entwicklung sieht. Mit meinen damals gerade mal 150 Besuchern pro Monat war ich natürlich mit Abstand das kleinste Licht: Teilweise betreiben die Kollegen das nicht nur hauptberuflich, sondern beschäftigen auch mehrere Mitarbeiter… ;-)

Das war Grund genug für mich, im Rahmen meiner Möglichkeiten mehr Zeit hier zu investieren und das Projekt voranzutreiben. Weil ich selbständig bin hängt die für das Blog verfügbare Zeit natürlich auch von den Umsätzen ab, die generiert werden. Für jede über meine Links gebuchte Reise und jedes verkaufte Produkt etc. bekomme ich eine kleine Provision. Momentan reicht es, um die Kosten zu decken, Investitionen zu ermöglichen – und die Getränke auf unseren eigenen Kreuzfahrten zu bezahlen. In gewisser Weise geben mir die Nutzer von Kreuzfahrt-Coach.de auf der nächsten Reise einen aus – vielen Dank dafür! ;-)

Wenn die Besucherzahlen weiter steigen und es zu mehr Buchungen kommen würde, dann fängt das natürlich auch irgendwann an, finanziell richtig Spaß zu machen… ;-)

Hamburger Elbphilharmonie vom Schiff aus gesehen
2 alkoholfreie Cocktails an der AIDAbar bei der "Happy Hour"

Weiterbildung

Kreuzfahrt-Coach.de ist für mich aber auch eine umfangreiche berufliche Weiterbildungsmaßnahme. Ich komme aus dem IT-Bereich und habe mich früher schon mal sehr intensiv mit Suchmaschinenoptimierung, Onlinemarketing, etc. beschäftigt. In den letzten Jahren hat sich in diesem Bereich eine Menge verändert. Mein Know-How war da nicht mehr wirklich auf dem aktuellen Stand. Mit diesem Blog konnte ich herausfinden, ob und wie man mit einer völlig neuen Domain / Internetseite bei Google & Co. gefunden wird und Besucher auf die Seite bekommt. Und das funktioniert, wie die Zahlen ja zeigen… ;-)

Ich habe eine ganze Menge gelernt:

  • Webseitenerstellung mit WordPress
  • Arbeiten mit dem Theme „Extra“ von Eleganth Themes, nützliche WordPress Plugins, etc.
  • Grundlagen Bildbearbeitung mit Photoshop Elements
  • Suchmaschinenoptimierung und OnPage-Optimierung
  • Arbeiten mit Partnerprogrammen und Affiliate Marketing
  • Rechtliche Fallstricke beim Betrieb einer Webseite (Datenschutz, Wettbewerbsrecht, etc.)
  • Facebook als Traffic-Quelle, Gruppenerstellung, Betrieb einer Fanseite
  • Newsletter-Systeme, die man besser nicht benutzen sollte… ;-) Aber jetzt habe ich endlich ein gutes gefunden…

Sofern es Dich interessiert findest Du Infos & Tools rund um die Webseitengestaltung in meiner Werkzeugkiste.

Ausblick

Der Grundstein ist gelegt – wie geht’s jetzt also weiter?

Auf jeden Fall will ich natürlich die FAQ weiter ausbauen und vervollständigen. Eine gute Grundlage ist da – fertig ist das aber noch lange nicht.

Es gibt auch noch jede Menge Optimierungsbedarf. Aufgrund meiner neu gewonnenen Erfahrungen weiß ich inzwischen, was man noch alles besser machen kann… ;-)

TUI Cruises als zweiten großen deutschen Anbieter finde ich spannend – vor allem, weil sich die Angebote von AIDA und TUI in einigen Bereichen wunderbar ergänzen. Wirklich mehr dazu schreiben kann ich aber erst, wenn ich selbst einmal mit TUI unterwegs gewesen bin: Es geht doch nichts über eigene Erfahrungen. Schön wäre, wenn das mit unserer ersten „Mein Schiff“-Reise bald endlich mal klappt.

Natürlich möchte ich auch die Reichweite erhöhen und mehr Besucher auf meine Seite bekommen. Beste Grundlage dafür sind gute Beiträge. 

Schauen wir mal, wo Kreuzfahrt-Coach.de in einem Jahr steht… ;-)

AIDAprima im Sommer auf See
Mein Schiff 4 im Hafen von St. Petersburg

Danke!

Vielen Dank an alle, die mich bei meiner Arbeit unterstützt haben! Im Laufe dieses Jahres habe ich unglaublich viele neue Kontakte geknüpft und viele interessante Menschen persönlich kennen lernen dürfen. Im nächsten Jahr kommen hoffentlich noch viele weitere dazu.

Mein besonderer Dank gilt allerdings DIR:

Ohne Dich als Leser wäre es mir nicht möglich, mein Hobby „Kreuzfahrt“ mit meinem Beruf im Bereich „Onlinemarketing“ zu kombinieren: Vielen Dank!

Danke!