Dieses Blog wird durch [Werbung] finanziert. * = Affiliate Werbelinks. Mehr Infos klick hier.

Startseite » FAQ » AIDA Genießerpaket („Guthabenkarte“)

AIDA Genießerpaket („Guthabenkarte“)

Das AIDA Genießerpaket kann man (ab 18 Jahre) vor der Kreuzfahrt im myAIDA Kundenportal oder alternativ an Bord an einer ausgewählten Bar buchen. Man hat jetzt die Auswahl zwischen bis zu 7 (!) verschiedenen Aufladebeträgen (ab 11.03.2019 10 Uhr buchbar für Reisen aber dem 01.05.2019):

Tipp

Im kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

  • AIDA Genießer 100
    90 Euro zahlen, 100 Euro genießen (=> 10% gespart)
  • AIDA Genießer 200
    180 Euro zahlen, 200 Euro genießen (=> 10% gespart)
  • AIDA Genießer 300
    265 Euro zahlen, 300 Euro genießen (=> 11,67% gespart)
  • AIDA Genießer 400
    350 Euro zahlen, 400 Euro genießen (=> 12,5% gespart)
  • AIDA Genießer 700
    600 Euro zahlen, 700 Euro genießen (=> 14,29% gespart)
  • AIDA Genießer 1000
    850 Euro zahlen, 1.000 Euro genießen (=> 15% gespart)
  • AIDA Genießer 2000
    1.600 Euro zahlen, 2000 Euro genießen (=> 20% gespart)
AIDA Genießerpaket - Magnum Pleasure Store

Auch das Eis konnten wir mit unserer Genießerkarte bezahlen.

Mir ist aufgefallen, dass für unsere nächste Reise (14 Tage) das größte Paket nicht angeboten wird. Es scheint also abhängig von der Reisedauer zu sein, welche AIDA Genießerpakete man buchen kann. 2000 Euro Guthaben für eine 4-Tage AIDA Kurzreise machen ja auch nicht wirklich viel Sinn… ;-)

Früher gab es nur die ersten vier Pakete mit maximal 12,5% Einsparpotential. Jetzt kann man bis zu 20% sparen. Allerdings sollte man folgendes bedenken:

  • Die Karte kann jederzeit an Bord erneut aufgeladen werden. Man muss also nicht zwingend eine große Karte nehmen.
  • Ein zum Reiseende bestehendes Restguthaben verfällt, wird also NICHT erstattet!

Ich würde daher nach wie vor eher eine kleine Karte nehmen umd nachladen, als das Risiko einzugehen, ein Restguthaben zu verlieren…

Was kann man damit bezahlen?

Im Gegensatz zu einem AIDA Getränkepaket kann man verschiedene Leistungen an den Bars und in den Restaurants mit der Karte bezahlen. Also z. B.

  • Getränke
  • Speisen (z. B. Menüs in den à la carte Restaurants, Bar Snacks, …)
  • vermutlich (!) auch Workshops, Touren & Führungen. Hier habe ich bisher nur widersprüchliche Infos gefunden.

Was kann man NICHT damit bezahlen?

Auch in der neuen Fassung von 2019 gibt es einige Ausschlüsse, die man beachten sollte. Das AIDA Genießerpaket funktioniert z. B. NICHT

  • mit Vorteilsaktionen wie z. B. das Offiziers-Shaken, Happy Hour/2 für 1, Welcome Menü / Schnuppermenü, Garnelen und Sparerips satt, etc.
  • zum Bezahlen von Spirituosenflaschen, Hennessy X.O., Hennessy Paradis, Champagnerflaschen und champagnerhaltigen Cocktails
  • für gastronomische Angebote im Spa-Bereich
  • an den Automaten
  • für den Verzehr aus der Minibar
  • für den Kauf von Tabakwaren

AIDA Genießerpaket  – Meine Meinung

Wir haben bisher auf jeder Kreuzfahrt ein AIDA Genießerpaket 100 gebucht. Die 10 gesparten Euros machen den Kohl zwar auch nicht fett. Aber bei dem Betrag ist bei uns nicht zu befürchten, dass ein Restguthaben übrig bleibt, welches verfallen könnte. Bei Bedarf laden wir die Karte an Bord wieder auf. Das hat bisher immer reibungslos funktioniert.

Das AIDA Genießerpaket 200 macht für uns Sicht überhaupt keinen Sinn. Man spart auch nur 10% und ist weniger flexibel: Das AIDA Genießerpaket 100 könnte ich auch 2x aufladen und hätte dann zusammen 300 Euro Guthaben und 30 Euro gespart. Ich kann das Risiko „Restguthaben“ also viel besser steuern.

Ähnlich sehe ich das AIDA Genießerpaket 300: Für nur 1,67% mehr Preisvorteil ist man auch da weniger flexibel.

Anderesseits kommt es natürlich auch auf das jeweilige Konsumverhalten an:

Wenn ich mit einer 4-köpfigen Familie jeden Abend im Rossini, Buffalo Steak House & Co. Essen gehe, dann komme ich mit 100 Euro Guthaben nicht weit. Man müsste die Karte dann ständig aufladen, was auch wieder keinen Sinn ergibt… ;-)

Tipp: Restguthaben – was tun?

Auf einer unserer Kreuzfahrten hatten wir krankheitsbedingt (=> Krank auf Kreuzfahrt) doch mal ein Restguthaben (ca. 20 Euro) auf unserer Genießerkarte. Wir haben dann am letzten Abend in einer Bar drei Flaschen Craft-Bier zum Mitnehmen für zu Hause damit bezahlt… ;-)

Tipp

Im kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

 * = Affiliate Werbelinks. Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich eine Provision.
Der Preis ändert sich für Dich nicht. Mehr Infos klick hier.