AIDA Gesundheitsfragebogen

Mit dem AIDA Gesundheitsfragebogen versucht die Reederei zu verhindern, dass Infektionskrankheiten auf das Schiff eingeschleppt werden. Auf dem Schiff sind relativ viele Menschen auf relativ engem Raum zusammen. Aus diesem Grund  könnten sich dort Krankheitskeime möglicher Weise schneller verbreiten. Die umfangreichen Hygienemaßnahmen an Bord sind gut – Keime gar nicht erst an Bord gelangen zu lassen, ist besser… ;-)

Die wichtigsten Fragen im Überblick:

Wo finde ich den AIDA Gesundheitsfragebogen?

Den AIDA Gesundheitsfragebogen bekommst Du zusammen mit Deinen Reiseunterlagen. Wenn Du die Unterlagen mit der Post bekommen hast, dann findest Du den Fragebogen im Ticketheft.

Wo muss ich den Fragebogen abgeben?

Den Gesundheitsfragebogen musst Du beim Check-In abgeben. Damit der Check-In möglichst schnell erfolgen kann, solltest Du den Fragebogen also schon vorher ausgefüllt und griffbereit haben.

Was wird im AIDA Gesundheitsfragebogen abgefragt?

Momentan werden dort nur zwei Fragen gestellt, die für jeden einzelnen Gast durch Ankreuzen von JA oder NEIN zu beantworten sind:

  • Hatten Sie oder eines der aufgeführten Kinder innerhalb der letzten 24 Stunden Symptome wie Durchfall/Erbrechen?
  • Hatten Sie oder eines der aufgeführten Kinder innerhalb der letzten 3 Tage Fieber, fühlten sich fiebrig UND haben Sie Husten, Schnupfen oder Halsschmerzen?

Außerdem muss man per Unterschrift die Richtigkeit der Angaben bestätigen.

Warum werden genau diese Frage gestellt?

Magen-Darm Infekte, Noroviren oder eine ausgewachsene Grippe will niemand auf einem Schiff haben, um nur einige Beispiele zu nennen. Durch diese Fragen soll ermittelt werden, ob möglicherweise eine der problematischen Infektionen vorliegt.   

Was passiert, wenn ich eine der Fragen mit „Ja“ beantworten muss?

Soweit ich weiß wirst Du dann vom Bordarzt untersucht. Dieser ermittelt, ob durch die Erkrankung ein Risiko für Dich oder die Mitreisenden bestehen würde. Sollte das der Fall sein, könnte z. B. (bei abklingenden Beschwerden) für die ersten Reisetage eine Quarantäne angeordnet werden. Du darfst dann während dieser Zeit die Kabine nicht verlassen. Im schlimmsten Fall kann Dir die Mitreise verweigert werden. Das passiert selten, kann aber vorkommen. Keinem Arzt wird diese Entscheidung leicht fallen. Aber die Sicherheit hat Vorrang! In solchen Fällen ist es von Vorteil, wenn man eine gute Reiseversicherung hat…

Zahlt meine Reiseversicherung, wenn ich tatsächlich nicht mitfahren kann?

Soweit ich weiß kommt das auf den genauen Ablauf und die Versicherungsbedingungen an. Du solltest Dich hier auf jeden Fall fachkundig beraten lassen. Mein Kenntnisstand ist folgender:

Es wird zwischen einem Reiserücktritt und einem Reiseabbruch unterschieden. Kannst Du VOR dem Check-In die Reise nicht antreten, dürfte ein Reiserücktritt vorliegen. NACH dem Check-In wäre es hingegen wohl ein Reiseabbruch. Beides kann man versichern – aber nicht jede Versicherung deckt beide Fälle ab.

Vor Abschluss eines Vertrages solltest solche Fragen mit der Versicherung / Deinem Berater klären.

Meine Tipps zu Reiseversicherungen findest Du HIER