Anzeige - Dieses Blog wird durch Werbung finanziert. * = Affiliate Werbelinks. Mehr Infos klick hier.

Startseite » Erfahrungsberichte » Meine Erfahrung mit den Getränkepaketen bei AIDA

Unser „Test“

Wir haben bisher auf zwei Kreuzfahrten ein AIDA Getränkepaket gebucht:

Für unsere 11 Tage Reise mit AIDAblu (Kanaren & Portugal) im Januar 2018 haben wir ein Light-Paket für 108,90 Euro pro Person reserviert. Das waren damals 9,90 Euro pro Person & Tag. Meine Überlegung war:

Wenn ich pro Tag nur…

  • einen Froozie für 4,90 €
  • einen Milchshake für 3,90 € und
  • einen Kaffee für 2,80 €

trinken würde, dann läge ich schon bei 11,60 € pro Tag und somit im „grünen Bereich“. So gerne ich die Froozies & Milchshakes bei AIDA auch mag – auf die Dauer war das dann für meinen Geschmack doch etwas zu viel Zucker… ;-)

Unterm Strich habe ich auf der Reise gerade mal 103 € über das AIDA-Light-Paket verzehrt. Es wäre folglich günstiger gewesen, die Getränke ganz normal zu bezahlen und auf das Paket zu verzichten.

Auf unserer nächsten Kreuzfahrt (7 Tage Adria ab Venedig mit AIDAblu) habe ich es ein zweites Mal mit dem Light-Paket probiert. 69,30 € habe ich dafür bezahlt. Jetzt ging die Rechnung aber voll auf: Bei 70,30 € lag mein Umsatz auf der Karte – also einen ganzen Euro gespart… ;-)

Damit war klar: Finanziell lohnt sich das für mich persönlich nicht wirklich. Das kann bei Dir natürlich ganz anders sein… ;-)

Ursachen

Es stellt sich die Frage: Warum lag ich mit meiner Einschätzung so daneben?

Das hat verschiedene Gründe, z. B.:

  • Wenn man an einem Seetag den ganzen Tag an Bord verbringt, kann man die Karte auch entsprechend oft benutzen. Geht man aber z. B. nach dem Frühstück auf einen Ausflug und kommt erst spät am Nachmittag zurück, dann ist der Verzehr natürlich entsprechend geringer.
  • Außerdem trinke ich auch gerne Mal ein Bier im Brauhaus oder einen Cocktail. Beides ist in dem alkoholfreien Paket nicht enthalten.
  • Gleiches gilt für die Starbucks Produkte (Iced Caffe Mocha – LECKER!), die zahlt man auch extra.
Kaffee von Starbucks

Die kosten leider extra…

Was sich für uns lohnt…

Für uns ist das AIDA Genießerpaket die bessere Wahl. Wir buchen eigentlich auf jeder Kreuzfahrt ein „Genießer 100“. Man bezahlt 90 € und kann für 100 € verzehren, spart also 10%. Bei Bedarf ist es möglich, die Karte an Bord neu aufzuladen. Das haben wir schon mehrfach gemacht, wenn am Ende des Geldes auf der Karte noch zu viel Kreuzfahrt übrig war… ;-)

Das Sparpotential ist zwar begrenzt, dafür kann man die Karte aber sehr flexibel einsetzen. Neben den Getränken bezahlen wir damit auch das Essen im Buffalo Steak House (einmal pro Kreuzfahrt dort Essen gehört für uns inzwischen mit dazu… ;-)

Burger im Buffalo Steak House

Lecker Burger im Buffalo Steak House

Da ein Restguthaben auf der Karte verfallen würde, kommt – bei unserem Konsumverhalten – eine größere Karte mit einem höheren Preisvorteil nicht in Betracht.

Worauf Du achten solltest

Ob sich eines der Pakete für Dich rechnet, hängt ganz von Deinem Konsumverhalten ab. Je besser Du weißt, was Du an Bord verzehrst, desto einfacher kann man das einschätzen. Wenn man allerdings noch nie vorher auf einem Kreuzfahrtschiff gewesen ist, erweist sich das als schwierig.

Nach meiner Erfahrung lohnt sich eine Genießerkarte hingegen fast immer und man kann damit nicht viel falsch machen. Nur Restguthaben sollte man vermeiden, denn das würde verfallen.

Mal ganz davon abgesehen finde ich die AIDA Getränkepreise völlig in Ordnung. Und die Tischgetränke in den Buffet-Restaurants sind ohnehin inklusive…

Tipp

Im kostenlosen Kreuzfahrt-Coach-Newsletter findest Du z. B. Hinweise auf ausgewählte Kreuzfahrt-Angebote, neue Artikel hier im Blog, Reisetipps, Links zu interessanten Veröffentlichungen rund um das Thema „Kreuzfahrt“ und vieles mehr.

Anzeige
 * = Affiliate Werbelinks. Wenn Du über einen solchen Link etwas bestellst, bekomme ich eine Provision.
Der Preis ändert sich für Dich nicht. Mehr Infos klick hier.