Startseite » Schiffe » AIDAperla » AIDAperla hat Kussmund erhalten

AIDAperla hat Kussmund erhalten

Wie heute aus Rostock vermeldet wurde, hat die AIDAperla inzwischen die AIDA-typische Bemalung erhalten: Den Kussmund am Bug sowie die Augen und Wellen an den Seiten. Die inzwischen wohl weltbekannte Bemalung stammt vom Rostocker Künstler Feliks Büttner. Er gestaltet das Markenmotiv für jedes Schiff der AIDA Flotte individuell. Die Zahlen rund das Kunstwerk auf der AIDAperla sind durchaus imposant:

Während das komplette Schiff 300 Meter misst, kommt die Bemalung auf satte 261 Meter! Es wurden elf verschiedene Farbtöne verwendet und zusammen 380 Liter Farbe aufgetragen.

Der Kussmund nimmt eine Fläche von sage und schreibe 152 m² ein. Jedes der beiden Augen an der Schiffsseite ist sogar 218 m² groß. Die blauen Wellen bedecken eine Fläche von 328 m².

Auf dem Bild (zeigt die baugleiche AIDAperla) bekommt man eine ganz gute Vorstellung von den Abmessungen: Alleine die schwarze Umrandung des Kussmundes dürfte an der dicksten Stelle fast mannshoch sein…

Maler arbeiten am Kussmund von AIDAperla

AIDA Cruises war übrigens die erste Reederei, die sich für eine bunte Bemalung eines Kreuzfahrtschiffs entschieden hatte. Damals, vor nunmehr 20 Jahren, ein totaler Stilbruch – Kreuzfahrtschiffe hatten bis dato strahlend weiß zu sein! Die heutige AIDAcara war somit das erste bunte Kreuzfahrtschiff und hat damit einen Trend gesetzt, der bis heute anhält. 

Die AIDAperla ist das zwölfte Schiff der AIDA Flotte und soll ab dem 01.09.2017 im Mittelmeer auf Reisen gehen. Sie ist baugleich mit der AIDAprima, gehört also ebenfalls zur Hyperion-Klasse. Es sind bereits zwei weitere, noch viel größere Schiffe bei der Meyer Werft in Papenburg bestellt. Kussmund 13 soll 2018 in See stechen, Kussmund 14 folgt 2021 – wenn alles glatt läuft…

Die fertige Bugbemalung von AIDAperla