AIDA Check-In & Boarding – Teil 2

Im ersten Teil des Artikels ging es um Fragen wie „Wann kann ich aufs Schiff?“ oder „Was kann ich tun, um die Check-In Zeit zu verkürzen?“, etc. Hier im zweiten Teil beschreibe ich etwas ausführlicher, wie der Check-In genau abläuft.

 

Wie läuft der Check-In ab?

1. Koffer abgeben

Wenn Du am Kreuzfahrt-Terminal ankommst, muss Du zuerst Deine Koffer aufgeben. Es sind Mitarbeiter von AIDA vor Ort, die Dir zeigen wo die Koffer angenommen werden. Manchmal steht auch schon ein Rollwagen samt Personal direkt am Eingang. Meisten sieht man die Kofferannahmestelle auch schon so.

WICHTIG:
In Deinen Reiseunterlagen findest Du eine Banderole mit Deinem Namen und Deiner Kabinennummer. Diese musst Du ausfüllen und am Koffer befestigen. Das macht man am besten noch ganz in Ruhe zu Hause.

2. Warten auf freien Check-In-Schalter

In der Abfertigungshalle gibt es in der Regel eine Reihe von Sitzgelegenheiten und auch einen Kiosk mit Getränken, etc. Mit Hilfe von Absperrungen wird die Warteschlange organisiert. Es gibt zwei Check-In-Bereiche: Einen für die „normalen“ Gäste und eine „Überholspur“ für die Gäste der Suiten, AIDA-Clubmitgliedern mit hoher Clubstufe sowie für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Man sollte sich also schon richtig anstellen, sonst dauert es unnötig lange… ;-)

Am Zugang zur Warteschleife wird der Gesundheitsfragebogen eingesammelt, den Du mit den Reiseunterlagen erhalten hast. Den sollte man also besser vorher schon ausgefüllt haben. Hier bekommt man außerdem auch die aktuelle Ausgabe der Bordzeitung „AIDA Heute“. Man kann sich da schon mal einen Überblick verschaffen, welche Programmpunkte am Anreisetag angeboten werden und wann die Restaurants geöffnet sind. Das verkürzt die Wartezeit erheblich… ;-)

Familien mit kleinen Kindern werden – soweit das möglich ist – ebenfalls über die Überholspur abgefertigt. Da wird dann aber einer der AIDA-Mitarbeiter auf Euch zukommen. Es gibt Touren, wo 700 und mehr Kinder mit an Bord sind. Wenn praktisch alle kleine Kinder mit dabei haben, dann ist ein bevorzugter Check-In logischer Weise nicht möglich… ;-)

AIDA Kofferbandarole
Bistro im Wartebereich der Abfertigungshalle
Blick auf die Check-In Schalter in der Abfertigungshalle

3. Der eigentliche Check-In

Am Anfang der Warteschlange steht ein AIDA-Mitarbeiter, der Dir den jeweils nächsten freien Check-In-Platz zuweist.

Dort musst Du Deine Reiseunterlagen / den Boardingpass und Deinen Ausweis (Personalausweis, bei manchen Reisen den Reisepass) abgeben. In jedem Fall ist es das Dokument, welches von Dir im Schiffsmanifest angegeben wurde. Falls Du noch nicht festgelegt hast, wie Du am Ende der Reise Deine Bordrechnung bezahlen möchtest, wird das jetzt nachgeholt. Außerdem wird ein Foto von Dir im System hinterlegt. 

Anschließend bekommst Du Deine Unterlagen zurück und kannst Dir Deine Bordkarte und die evtl. gebuchte Getränkekarte am Zugang zur Sicherheitskontrolle abholen (siehe Bild). 

Die Bordkarte wirst Du gleich vor dem Betreten den Schiffs noch einmal brauchen. Also nicht soweit wegpacken… ;-) Praktisch sind die Schlüsselbänder (Lanyards), an denen man die Karte mit einem Karabinerhaken befestigen kann. Ein Loch ist in der Karte vorhanden.

Ausgabestelle der Bordkarten und Getränkekarten

4. Die Sicherheitskontrolle

Wie beim Flughafen musst Du auch hier durch eine Kontrolle mit Metalldetektor. Alle metallischen Gegenstände (Portemonnaie, Schlüssel, Handy, etc.) sowie den Inhalt Deiner Taschen legst Du zusammen mit dem Handgepäck und Deiner Jacke in die Kiste für das Röntgengerät. Anschließend gehst Du Durch den Metalldetektor. Wenn’s doch piepen sollte, wirst Du vom Security-Personal (m/w) abgetastet und von Hand erneut gescannt. Sofern Du keine verbotenen Gegenstände bei Dir hast, kannst Du Deine Sachen wieder aufnehmen und Dich Richtung Gangway bewegen.

5. Das Begrüßungsfoto

Auf dem Weg zur Gangway wartet das AIDA-Foto-Team. Du hast dann die Gelegenheit, vor Betreten des Schiffs ein Erinnerungsfoto machen zu lassen. Es steht Dir frei, das Foto später zu kaufen oder auch nicht.

6. Der Zugang zum Schiff

Vor dem Betreten des Schiffs musst Du Dir Deine Hände desinfizieren. Dazu stehen Spender mit Desinfektionsmittel bereit. Außerdem wird noch mal Deine Bordkarte kontrolliert. Danach kannst Du endlich an Bord.

Desinfektionsmittelspender am Zugang zur Gangway zum Schiff

0 Kommentare